Apple veröffentlicht neue Safari Technology Preview für interessierte TesterVorherige Artikel
Bloomberg: Das iPhone 15-Lineup kommt mit gestiegenen PreisenNächster Artikel

iPad Fold: Zulieferer sollen Vorbereitungen treffen

iPad, News
iPad Fold: Zulieferer sollen Vorbereitungen treffen
Ähnliche Artikel

Ein faltbares iPhone gibt es noch nicht, das wird wohl auch sicher noch eine Weile so bleiben. Bevor es so weit ist, dürfte ein faltbares iPad vorgestellt werden. Immerhin, bis dahin dauert es vielleicht nicht mehr ganz so lange.

Apple soll laut einer aktuellen Meldung der taiwanesischen Fachzeitschrift Digitimes an einem faltbaren iPad arbeiten. Diese Information stammt aus der Zuliefererkette von Apple. Obwohl der Bericht keine konkreten Details nennt, verfolgt Apple das Thema faltbare Geräte schon seit einiger Zeit und hat bereits verschiedene Patente dazu eingereicht.

Kommt das iPad Fold schon nächstes Jahr?

Das faltbare iPad, auch als iPad Fold bezeichnet, würde sich ähnlich einem Buch aufklappen lassen. Der renommierte Analyst Ming-Chi Kuo hatte bereits Anfang des Jahres prognostiziert, dass Apple ein solches Gerät im kommenden Jahr auf den Markt bringen könnte. Es soll ein überarbeitetes Design und einen robusten Kohlefaserständer erhalten.
Allerdings gibt es auch andere Quellen, wie Bloomberg-Journalist Mark Gurman und der Displayexperte Ross Young von DSCC, die von ähnlichen Plänen bei Apple gehört haben. Laut Marktprognosen wird Apple möglicherweise zunächst ein faltbares iPad auf den Markt bringen, bevor ein faltbares iPhone in Betracht gezogen wird.

Ein faltbares iPad wäre voraussichtlich teurer als das iPad Pro mit einer Bildschirmdiagonale von 12,9 Zoll und würde sich somit in einer höheren Preisklasse bewegen.

Mit dem faltbaren iPad würde Apple sein Produktportfolio um ein innovatives und ansprechendes Produkt erweitern. Allerdings bleibt abzuwarten, ob und wann das faltbare iPad tatsächlich auf den Markt kommt und wie Apple es positionieren wird. Die Falt-Technologie verspricht eine neue Art der Interaktion mit mobilen Geräten und könnte das Nutzererlebnis revolutionieren. Es bleibt zu hoffen, dass weitere Informationen in naher Zukunft verfügbar sein werden, um Licht ins Dunkel dieser interessanten Entwicklung zu bringen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iPad

Spotify will jetzt doch teureren HiFi-Tarif bringen, würdet ihr drauf zahlen?

Spotify will jetzt doch teureren HiFi-Tarif bringen, würdet ihr drauf zahlen?   0

Es mehren sich die Anzeichen, dass Spotify in Kürze ein Abonnement für verlustfreies Audio einführen wird. Dieses qualitativ hochwertige Angebot könnte jedoch mit einer Preiserhöhung einhergehen. Wäre euch ein Spotify-Abo [...]