Apple stellt auch tvOS 16.6 für alle Nutzer bereitVorherige Artikel
Auch macOS Big Sur und Monterey sowie iOS 15 erhalten wichtiges SicherheitsupdateNächster Artikel

Jetzt updaten: iOS 16.6 und Co. schließen aktiv ausgenutzte Lücken

News, Service
Jetzt updaten: iOS 16.6 und Co. schließen aktiv ausgenutzte Lücken
Ähnliche Artikel

Die heute Abend für Apples Plattformen veröffentlichten Updates beheben eine lange Liste an Sicherheitslücken. Einige davon wurden auch bereits aktiv ausgenutzt. Die Installation ist somit allen Nutzern sehr zu empfehlen.

Apple hat heute Abend eine Reihe an Updates für alle Nutzer veröffentlicht. Es wurden konkret iOS 16.6 und iPadOS 16.6, macOS Ventura 13.5, watchOS 9.6 und tvOS 16.6 für die Anwender bereitgestellt.

Apple wieś in den begleitenden Notizen zum Update jeweils auf die wichtigen Sicherheitsverbesserungen hin, die die Updates mit sich bringen. Welcher Art diese sind, wird beim Blick auf die behobenen Schwachstellen nun klar.

Apple behebt auch aktiv ausgenutzte Lücken

Es wurden zwar eine Reihe an Lücken gestopft, zwei davon waren aber besonders kritisch. Eine davon erlaubte es einer Schadsoftware, Den Zustand des Kernel zu manipulieren. Eine andere Schwachstelle war in Webkit verborgen, wo sich oft Lücken finden.

Zwar war diese Anfälligkeit auch bereits mit den letzten schnellen Sicherheitsmaßnahmen adressiert worden, mit denen hatte es allerdings Probleme gegeben. Weitere Details zu den gestopften Löchern finden sich in Apples Dokumentation zu Sicherheitsverbesserungen. Wie viele Geräte durch Schadsoftware attackiert worden sind, ist nicht bekannt. Es kann allerdings von einer eher geringen Anzahl betroffener Nutzer und Geräte ausgegangen werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

News

Weniger China: Apple auch offen für Produktion in Indonesien

Weniger China: Apple auch offen für Produktion in Indonesien   0

In der Zukunft könnten iPhones und Macs möglicherweise in einer weiteren Region gefertigt werden: Indonesien. Bei Gesprächen zwischen Tim Cook und dem Präsidenten Indonesiens, Joko Widodo, kam zur Sprache, dass [...]