Apple Watch Ultra und S9: Kommt endlich ein schnellerer Chip?Vorherige Artikel
iPhone 15 Pro: So werden die superschmalen Ränder hergestelltNächster Artikel

Vision Pro hinter verschlossenen Türen: Die extrem strengen Vorschriften für Entwickler

Hardware, News
Vision Pro hinter verschlossenen Türen: Die extrem strengen Vorschriften für Entwickler
Ähnliche Artikel

<strong>Apple plant, demnächst die ersten Vision Pro-Geräte an Entwickler zu verteilen, die die Brille im Rahmen eines Entwickler-Kits erhalten können. Allerdings hat Apple strenge Regeln für die Nutzung aufgestellt, die bereits geleakt wurden. Beim Betrachten der Richtlinien können ernsthafte Zweifel an der Umsetzbarkeit dieser Anforderungen aufkommen.</strong>

 

Die Vision Pro ist für Apple ein besonderes Projekt. Sie soll das nächste große Ding werden und die Erwartungen, die mit der Brille verbunden sind, sind enorm. Apple möchte nichts dem Zufall überlassen. Keine Apple-Manager sollen in der Öffentlichkeit mit der Brille gesehen werden, der Marktstart soll schrittweise in den wichtigsten Märkten erfolgen, beginnend mit den USA. Das Ziel ist es, jeglichen Schaden für das so wichtige Produktimage zu vermeiden. Dieser rote Faden zieht sich auch durch die Anforderungen für die Vergabe der Entwickler-Kits.

Strenge Vorschriften für die Entwickler

Wer die Brille im Rahmen eines Entwickler-Kits erhält, das ab sofort beantragt werden kann, muss extrem hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen. Ironischerweise wurden genau diese Richtlinien bereits geleakt, was wahrscheinlich einen Verstoß gegen die Vertraulichkeitsvereinbarung darstellt.

Die Entwickler müssen die Brille immer in einem abschließbaren Raum oder Behältnis wie einem Schrank oder Tresor aufbewahren. Dieser Raum muss einbruchssicher sein und nur autorisierten Entwicklern und Mitarbeitern Zugang gewähren. Freunde, Familienmitglieder oder sonstige Personen im Haushalt dürfen das Gerät nicht sehen, berühren oder benutzen.

Wenn die Brille nicht getragen wird, muss sie immer gesperrt bleiben. Darüber hinaus muss das Gerät immer an der bei Apple registrierten Adresse verbleiben. Wenn ein Entwickler länger als zehn Tage weg ist, muss er sich bei Apple melden. Wenn die Brille an einen anderen Ort mitgenommen werden soll, muss dies schriftlich bei Apple beantragt werden.

Apple kann unter anderem mithilfe des in das Etui integrierten AirTags die Einhaltung dieser Vorgabe überprüfen. Insgesamt behält sich Apple das Recht vor, die Einhaltung der Richtlinien stichprobenartig zu überprüfen. Allerdings wirft das schnelle Leaken dieser Details bereits ein Licht auf die Umsetzbarkeit derart strenger Anforderungen.

 

<blockquote class=“twitter-tweet“><p lang=“en“ dir=“ltr“>The Vision Pro developer kit rules are INSANE <a href=“https://t.co/0mEzAEWzfu“>pic.twitter.com/0mEzAEWzfu</a></p>&mdash; 🅳🆈🅻🅰🅽 (@DylanMcD8) <a href=“https://twitter.com/DylanMcD8/status/1683528096165576713?ref_src=twsrc%5Etfw“>July 24, 2023</a></blockquote> <script async src=“https://platform.twitter.com/widgets.js“ charset=“utf-8″></script>

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hardware

tvOS 17.5 kann ebenfalls als Beta 3 von Entwicklern geladen werden

tvOS 17.5 kann ebenfalls als Beta 3 von Entwicklern geladen werden   0

Apple hat heute Abend auch tvOS 17.5 Beta 3 für die registrierten Entwickler zum Download zur Verfügung gestellt. Die neue Testversion folgt damit eine Woche auf die Verteilung der letzten [...]