Der neue iMac ist da: Apples Schreibtischrechner wird schnellerVorherige Artikel
Shot on iPhone: Wie Apple das Scary Fast-Event mit dem iPhone 15 Pro Max gedreht hatNächster Artikel

Neue MacBook Pro-Displays leuchten noch ein wenig heller

Mac, News
Neue MacBook Pro-Displays leuchten noch ein wenig heller
Ähnliche Artikel

Die neuen MacBooks von Apple übertreffen ihre Vorgänger in Bezug auf Helligkeit, zumindest bei bestimmten Inhalten. Die technischen Daten weisen darauf hin, dass die maximale Helligkeit noch einmal um 20% gesteigert wurde.

Die heute Nacht (deutsche Zeit) vorgestellten neuen MacBook Pro-Modelle werden mit leuchtstärkeren Bildschirmen ausgeliefert. Laut Apples technischen Spezifikationen erreichen die neuen Modelle bei der Darstellung von SDR-Inhalten eine maximale Helligkeit von 600 Nits.

Display des neuen MacBook Pro steigt um 20% in der Helligkeit

Mit diesem Anstieg übertrifft das Display seine Vorgängerversion im Bereich der Helligkeit von SDR-Inhalten um 20%, da dort maximal 500 Nits erreicht wurden. Bei der Darstellung von HDR-Inhalten bleibt die maximale Helligkeit bei 1.600 Nits, dieser Wert ändert sich nicht.

Apple beteuert, dass es sich dabei um die besten Laptop-Displays auf dem Markt handelt. hier findet ihr weitere Details zu den neuen Modellen. Sie sind sämtlich mit dem neuen M3 in drei Varianten ausgestattet, hier lest ihr mehr zu den neuen Chips.

Die neuen MacBooks können ab sofort vorbestellt werden, jedoch werden die Konfigurationen mit dem M3 Max erst später ausgeliefert.

Was haltet ihr von Apples neuer Hardware, werdet ihr zuschlagen?

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Mac

EU prüft Klage: Haben große Probleme mit Apples DMA-Umsetzung

EU prüft Klage: Haben große Probleme mit Apples DMA-Umsetzung   0

Die EU ist äußerst unzufrieden mit der Art und Weise, wie Apple die neuen Regelungen des Digital Markets Act interpretiert. Die Herangehensweise des iPhone-Konzerns offenbart ernste Probleme, die die Kommission [...]