iOS 18: Erinnerungen sollen in den KalenderVorherige Artikel
Mit Schwerpunkt Mac-Sicherheit: Ex-Apple-Experte an Startup beteiligtNächster Artikel

Herausragend: Apples neues iPad Pro soll das beste erhältliche OLED-Display bekommen

Gerüchte, iPad, News
Herausragend: Apples neues iPad Pro soll das beste erhältliche OLED-Display bekommen
Ähnliche Artikel

Das kommende iPad Pro von Apple wird voraussichtlich mit den aktuell besten erhältlichen OLED-Panels auf dem Markt ausgestattet sein. Analysten berichten, dass diese Bildschirme durch ihre besondere Energieeffizienz und hohe Helligkeitswerte glänzen werden. Ähnlich wie beim iPhone wird Apple auch hier auf LTPO-Panels setzen.

Es gilt als weitgehend bestätigt, dass das iPad Pro mit einem hochwertigen OLED-Panel ausgestattet sein wird, so die neuesten Informationen von Branchenexperten wie Ross Young von DSCC. Die LTPO-Panels, die bereits im iPhone verwendet werden, zeichnen sich durch ihre Energieeffizienz aus und ermöglichen bei Apple die Unterstützung von 120 Hz Bildwiederholungsraten, die auch beim iPad Pro verfügbar sein sollen.

Die neuen Panels sollen zusätzlich mit einem Tandem-Stack ausgestattet werden, der ihre Langlebigkeit verbessert, indem flexible und stabile Schichten kombiniert werden. Diese Displays sollen auch zu einer ultradünnen Formgebung beitragen, wodurch das 12,9 Zoll iPad Pro etwa einen Millimeter dünner sein könnte als das aktuelle Modell. Es bleibt abzuwarten, ob diese dünnen Geräte jedoch anfällig für Verformungen im Alltag sind.

Kommt der M4-Chip schon im neuen iPad Pro?

 

Es ist noch unklar, ob Apple tatsächlich den neuen M4-Chip mit Schwerpunkt auf künstlicher Intelligenz in das neue iPad Pro integrieren wird, wie es zuletzt spekuliert wurde. Die offizielle Vorstellung der neuen Tablets ist für den 7. Mai geplant und könnte mit der Einführung eines neuen Apple Pencil und eines neuen Magic Keyboard einhergehen.

Was wollt ihr im neuen iPad Pro sehen? Teilt gern eure Meinung!

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Gerüchte

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet   0

Apples Datenbank zur Unterstützung der Ortungsdienste gibt leichtfertig den Standort von WLAN-Routern preis, wie Forscher kürzlich betonten. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, dies zu verhindern – und so funktioniert es. Um [...]