Datenschutz

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. Datenschutz

Datenschutz

51.l000 Euro: Hamburger Datenschutzbeauftragter verhängt Strafzahlung gegen Facebook

15 Februar 2020 - von Roman van Genabith

Erneut geht Hamburgs Datenschutzbehörde gegen Facebook vor: Weil das Unternehmen es versäumt hatte, eine Personalie an die Behörde zu melden, verhängte sie ein Bußgeld in Höhe von 51.000 Euro gegen das soziale Netzwerk. Dort zeigte man sich entspannt. Facebook zahlt 51.000 Euro an die Hamburger Datenschutzbehörde. Grund für die Strafzahlung ist eine im Prinzip simple Personalie. Das Unternehmen hatte vor knapp zwei Jahren im Zuge der neuen Datenschutzgrundverordnung, die im Mai 2018 EU-weit in Kraft getreten war, einen Datenschutzbeauftragten eingesetzt, der für alle Aktivitäten von Facebook in den Ländern der

MEHR
Datenschutz

Fremde Videos: Google-Nutzern werden Aufnahmen anderer Nutzer ausgehändigt

05 Februar 2020 - von Roman van Genabith

Google hat einigen Kunden Videos fremder Menschen auf ihre Geräte geschickt, als sie ihre Cloud-Fotos exportieren wollten . Inzwischen ist das Problem laut Google beseitigt, allerdings dürften einige Nutzer durchaus irritiert worden sein. Auch bei Apple kommen Verwechslungen in der Cloud immer wieder vor. Bei Google ist es offenbar im letzten Jahr zu einem recht unangenehmen Datenschutzproblem gekommen: Das Unternehmen hat im letzten Herbst scheinbar beim Export von Daten aus der Foto-Cloud Videos fremder Kunden exportiert. Inzwischen hat Google selbst die betroffenen Nutzer über die Störung informiert, danach trat das

MEHR
Datenschutz

iOS 13 lässt Ortsbestimmung von Apps im Hintergrund um zwei Drittel einbrechen

25 Januar 2020 - von Roman van Genabith

Unter iOS 13 sammeln Apps dramatisch weniger Standortdaten im Hintergrund als früher, sehr zum Ärger ihrer Entwickler. Apple hat dem Datenschutz unter iOS 13 einen noch größeren Stellenwert eingeräumt, derzeit aber sieht es so aus, als steuere das Unternehmen hier auf eine halbe Rolle rückwärts zu. Apple hat mit iOS 13 eine Änderung beim Zugriff auf die Standortdienste vorgenommen, die vielen Entwicklern die Zornesröte ins Gesicht trieb. Fortan konnte eine App den Zugriff auf den Standort nicht mehr einmalig für eine dauerhafte Nutzung beim Nutzer abfragen. Stattdessen stimmt der Nutzer

MEHR
Datenschutz

War teilweise wirkungslos: Apples Tracking-Schutz in Safari ist reparaturbedürftig

25 Januar 2020 - von Roman van Genabith

Google hat auf verschiedene Schwächen in Apples Tracking-Schutz in Safari hingewiesen. Diese würden es ermöglichen, das Surfverhalten eines Nutzers im Detail nachzuvollziehen und so die Zielsetzung der Safari-Funktion unterlaufen. Apple ist über diese Probleme informiert und hat wohl auch schon damit begonnen, etwas dagegen zu unternehmen. Apple führte schon vor Jahren Änderungen in Safari ein, die den Datenschutz des Nutzers im Web stärken sollten. Apple nennt diese Neuerungen Intelligent Tracking Prevention. Sie steht in Safari für iOS und Mac zur Verfügung und Apple hat sie über die Jahre immer weiter

MEHR
Datenschutz

iOS 13.3.1 bringt wohl Möglichkeit, Sammlung von Standortdaten kategorisch zu deaktivieren

22 Januar 2020 - von Roman van Genabith

Apple wird unter iOS 13.3.1 wohl die Möglichkeit einführen, das unfreiwillige Sammeln von Standortdaten zu deaktivieren. Dazu muss der U1-Chip deaktiviert werden, denn so lange dieser aktiviert ist, muss iOS regelmäßig den Standort des Geräts bestimmen, um gesetzlichen Regulierungen zu entsprechen. Apple wird unter iOS 13.3.1 wohl eine neue Option bereitstellen, mit der Nutzer sicherstellen können, dass ihr iOS-Gerät unter keinen Umständen den eigenen Standort bestimmt. Dies kann aktuell vorkommen, allerdings nur am iPhone 11 und dem iPhone 11 Pro sowie dessen großem Bruder. Der Grund: Diese drei neuen iPhones,

MEHR
Datenschutz

Video: iOS sammelt auch Standortdaten, wenn Apps diese nicht nutzen dürfen

05 Dezember 2019 - von Roman van Genabith

Apples iPhone sammelt auch dann Standortdaten, wenn der Nutzer gerade eine App benutzt, die eigentlich gar keine Standortdaten sammeln sollen dürfte. Diese werden allerdings nur für Systemdienste genutzt, wie Apple nun versichert hat. Dem Nutzer könnte das Verhalten, das nun von einem aufmerksamen Sicherheitsexperten entdeckt wurde, jedoch dennoch verwirrend vorkommen. iOS sammelt fleißig Standortdaten, auch dann, wenn der Nutzer gerade eine App verwendet, der er den Zugriff auf diese dauerhaft verboten hat, das hat nun der Sicherheitsforscher und Fachjournalist Brian Krebs entdeckt. Er wurde schon häufiger mit spektakulären Diagnosen von

MEHR
Datenschutz

Apple Watch Series 5: Stiftung Warentest lobt und kritisiert Fitness-Features

21 November 2019 - von Roman van Genabith

Die Apple Watch Series 5 hat im Test der Stiftung Warentest mit am besten abgeschnitten. Dennoch fanden die Tester auch bei der Smartwatch von Apple Dinge, die ihnen nicht gefallen haben, das ist jedoch nichts im Vergleich zu den Problemen, die die Konkurrenz teilweise hat. Apples Apple Watch Series 5 hat sich unlängst gemeinsam mit einem Dutzend weiterer aktueller Smartwatches verschiedener Hersteller den Verbraucherjournalisten von Stiftung Warentest gestellt. Für Apple ging der Test relativ gut aus. Nur ein Modell konnte ähnlich gut abschneiden wie die Uhr von Apple: Die Garmin

MEHR
Datenschutz

Zu viel Datenschutz? Apple erklärt neue Privatsphäre-Optionen in iOS 13

09 November 2019 - von Roman van Genabith

Der Datenschutz hat bei Apple traditionell eine hohe Priorität. Nun hat das Unternehmen seine Website zum Thema aktualisiert und erklärt, wie man die Daten der Nutzer schützen möchte. Die freuen sich aber gar nicht zwangsläufig über die Neuerungen. Wie seht ihr das? Apple hat dem Datenschutz schon seit Jahren eine überragende Bedeutung zugeschrieben: Dessen Weiterentwicklung genießt eine hohe Priorität bei Apple und CEO Tim Cook betont wieder und wieder, wie wichtig die Wahrung der Privatsphäre für Apple im speziellen und die Tech-Branche im allgemeinen ist, Apfellike.com berichtete. Eigentlich, so Cook,

MEHR
Datenschutz

Voice-Phishing: Manipulierter Alexa-Skill kann euch abhören und Passwörter erfragen

21 Oktober 2019 - von Roman van Genabith

Amazons Echo und auch der Google Home-Smart Speaker können missbraucht werden, um Nutzer zu belauschen und sogar nach deren Passwörtern zu spitzeln. Wenn euch euer Alexa nach eurem Amazon-Passwort fragt, solltet ihr es also auf keinen Fall verraten. Eine bemerkenswerte Sicherheitslücke haben unlängst Spezialisten des deutschen Sicherheitsunternehmens Security Research Labs aufgedeckt. Sie betrifft die Smart Speaker von Amazon und Google. Der Echo kann unterwandert werden, um etwa nach dem Passwort von Anwendern zu fragen. Laut der Arbeit von Luise Frerichs und Fabian Bräunlein steckt das Problem in einer Anfälligkeit für

MEHR
Datenschutz

Mehr Privatsphäre: iOS 13.2 bringt Aus-Schalter für Siri-Gesprächsauswertung

12 Oktober 2019 - von Roman van Genabith

Demnächst werdet ihr die Möglichkeit haben, der Auswertung eurer Gespräche mit Siri durch Apple-Mitarbeiter zu widersprechen. Diese bereits zuvor angekündigte Option wird es in iOS 13.2 geben, die sich aktuell in der Beta befindet. Auch bereits gesammelte Daten werden sich noch nachträglich löschen lassen. Apple wird es seinen Kunden bald ermöglichen, gegen die Auswertung ihrer Gespräche mit Siri zu widersprechen. Diese Option hatte das Unternehmen bereits angekündigt, als bekannt geworden war, wie die Auswertung eurer Gespräche mit den verschiedenen Sprachassistenten von menschlichen Mitarbeitern ausgewertet werden, Apfellike.com berichtete. Diese Praxis wurde

MEHR
Datenschutz

AirDrop kann Rufnummer eines iPhone-Nutzers ausplaudern

01 August 2019 - von Roman van Genabith

Das iPhone verrät die Rufnummer seines Besitzers per bluetooth: Unter bestimmten Umständen kann die Telefonnummer von einem Angreifer erlauscht werden. Grund dafür ist ein Apple-eigenes Protokoll. Apples iPhones verraten eure Rufnummer, zumindest hin und wieder, das entdeckten Forscher des Cybersicherheits-Startups Hexway. Dies geschieht über den Drahtlosstandard bluetooth. Das Problem steckt hier in einem Protokoll, das bei Apple entwickelt und auch nur intern auf seinen eigenen Geräten verwendet wird, aus diesem Grund ist es auch nicht dokumentiert. Apple Wireless Direct Link war schon in der Vergangenheit für Sicherheitsprobleme bei Bluetooth verantwortlich.

MEHR
Datenschutz

Neues Feature in Planung: WhatsApp-Status direkt auf Facebook posten

27 Juni 2019 - von Roman van Genabith

WhatsApp möchte offenbar ein neues Feature einführen. Es erlaubt es Nutzern, Status-Beiträge direkt auf Facebook oder Instagram zu posten. Was haltet ihr von dieser geplanten Idee? Die Facebook-Tochter WhatsApp experimentiert aktuell mit einer neuen Funktion: Diese zielt darauf, den Status-Tab des Messengers kontaktfreudiger zu machen. In diesem Bereich können Nutzer von WhatsApp seit einiger Zeit Fotos, Videos und Textbeiträge posten, die nach einer Zeit von 24 Stunden jeweils automatisch verschwinden. Diese Story-Formate sind auch von Instagram, Snapchat und inzwischen auch Facebook selbst bekannt und genau darauf zielt das neue Feature

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting