iRadio

iRadio Konzept erschienen

09 Juni 2013 - von Apfellike

Immer näher rückt die WWDC und die Gerüchte um einen Apple eigenen Streaming Dienst iRadio vermehren sich. In den letzten Tagen trafen auch Nachrichten ein, welche die Lizenzverträge von Apple mit den 3 größten Musik Labels bestätigen. 

MEHR
iRadio

iRadio: Apple einigt sich mit Sony

07 Juni 2013 - von Christian

Wie AllThingsD berichtet, hat sich Apple mit Sony in Sachen iRadio geeinigt. Somit wird das Hybrid-Streaming-Angebot aus Cupertino wohl am Montag auf der WWDC Keynote vorgestellt werden. Wann es für die User verfügbar sein wird ist noch nicht klar. 9to5Mac geht von einem Release entweder mit iOS 7 im Herbst aus oder zeitnah nach der Keynote. Letzteres dürfte jedoch eher stimmen, schließlich sind jetzt alle Verträge mit den Platten-Labels unterschrieben worden.

MEHR
iRadio

Wie wird sich iRadio finanzieren?

06 Juni 2013 - von Christian

Ob der Streaming-Dienst von Apple, von der Presse „iRadio“ getauft, wirklich auf der WWDC präsentiert wird ist fraglich. Allerdings täte sich Apple selber einen Gefallen, einen Konkurrenten zu Spotify, All Access und Pandora zu veröffentlichen. Stellt sich die Frage wie iRadio finanziert werden soll. Kostenlos soll er wohl sein – im Gegensatz zu All Access beispielsweise. 9to5Mac berichtet, dass sich der Streaming-Dienst über iAds und Audio-Werbung finanzieren soll. Anders als bei Spotify stehe jedoch nicht ein kostenpflichtiges Upgrade auf einen werbefreien Service im Fokus, sondern das Ziel die Kunden zum Kauf von

MEHR
iRadio

Das Problem mit iRadio

20 Mai 2013 - von Christian

Nachdem Google seinen eigenen Spotify-Klon „Google Play Music All Access“ vorgestellt hat, sollte Apple ebenfalls versuchen in diesem Gebiet Fuß zufassen. Denn die Großen (Amazon und Google) haben dies bereits getan. Allerdings bleibt es fraglich, ob man noch ein Release von „iRadio“ bis zur WWDC auch wirklich in die Tat umsetzen kann. Das Hauptproblem liegt offenbar an den „Titel-Skips“. Das bedeutet die Anzahl der Songs die abgebrochen/ übersprungen werden. Für gewöhnlich fallen dann ebenfalls die gesamten Kosten an, das heißt auch wenn ein Nutzer die ganze Zeit die Wiedergabe abbricht

MEHR
iRadio

iRadio Verhandlungen verzögern sich weiter!

10 Mai 2013 - von David

Die Vorstellung des angeblich von Apple geplanten Musik-Streaming-Dienstes iRadio Entwicklerkonferenz WWDC wird immer unwahrscheinlicher. Denn nach wir vor steht eine Übereinkunft Sony Music, einen der größten in der Musikindustrie aus. Wie die Financial Times berichtet, konnte Apple sich mit Sony/ATV noch nicht über die Höhe der Gebühr einigen. Während man mit Universal Music schon einen Kontrakt unterzeichnen konnte und laut diversen Medienberichten nach mit Warner Music kurz davor stehe, besteht zwischen Apples Angebot und Sonys Forderung noch immer keine Einigkeit. So berichtet das Wirtschaftsblatt, dass Apple sein ursprüngliches Angebot von

MEHR
iRadio

Was bringt Apple zur WWDC ’13?

12 April 2013 - von Christian

Normalerweise kann man für die WWDC nur mit Software rechnen, das heißt entweder iOS oder OS X. Doch zur diesjährigen World Wide Developers Conference wird Apple laut Katy Huberty von Morgan Stanley einen neuen Dienst vorstellen. Was genau damit gemeint ist steht nicht fest. Allerdings weiß man offenbar, dass der Dienst unter der Leitung von Eddy Cue (verantwortlich für Internet und Software) entwickelt worden ist. Denkbar wäre zum einen der neue Streaming-Dienst von Apple, von der Presse „iRadio“ getauft oder einen mobilen Bezahldienst (NFC beispielsweise). Laut der Analystin wird „iRadio“

MEHR
iRadio

iRadio kommt im Sommer!

30 März 2013 - von Christian

Die Gerüchte um Applehauseigenen Streamingdienst, von der Presse „iRadio“ getauft, halten sich bereits seit Monaten hartnäckig. Zu Beginn des Jahres fand 9to5mac in den Tiefen des iOS Codes (hier die iPad Musik App) „radio pay buttons“. Anfangs ging man bekanntermaßen von einem Release zusammen mit iTunes 11 im vergangenen Jahr aus, doch daraus wurde nichts. Als größtes Problem stellten sich laut internet Quellen die Musik-Labels dar. Apple wollte vergleichsweise wenig Geld pro gestreamten Song bezahlen. Die Labels willigten nicht ein – obwohl Apple die Grundlage für ein solches Projekt besitzt:

MEHR
iRadio

iRadio verzögert sich erneut

08 März 2013 - von Christian

Projekt „iRadio“ (Apple’s zukünftiger Streaming Dienst für Musik) wird auf Sommer verschoben. Grund dafür sind schwierige Verhandlungen mit den großen Musiklabels wie EMI oder Sony Music Entertainment. Die New York Post berichtet, dass Apple die Grenze für Lizenzgebühren in Augen der Labels viel zu niedrig setzt. Angeblich seien es gerade einmal 6 Cent pro 100 gestreamter Songs. Pandora hingegen bezahlt zur Zeit das Doppelte, Spotify sogar 35 Cent. Vergleichsweise also kein lukratives Geschäft – auch wenn Apple die nötige Plattform und viele potentielle Kunden hat. Zudem soll „iRadio“ an iTunes

MEHR