Rdio

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. Rdio

Rdio

Rdio verschickt letzten Gruß

16 Dezember 2015 - von Roman van Genabith

Wer noch beim Musikdienst Rdio verblieben ist, sollte nun dringend seinen Umzug vorbereiten. Der Service macht das Licht aus. Goodbye… for now. – Rdio will be signing off. In einer E-Mail weist der Streamingservice Rdio seine Nutzer wohl letztmalig auf das bevorstehende Ende des Dienstes hin. Am 22. Dezember ist Schluss. Nutzer können auf verschiedene Weise ihre Künstler, Songs und Playlists sichern und zu anderen Diensten umziehen. Spotify bietet ein entsprechendes Tool, ferner gibt es auch andere Angebote, die beim Umzug mit den von Rdio erzeugten Archivdateien helfen. Am 3.

MEHR
Rdio

Spotify auf dem iPad Pro repariert

23 November 2015 - von Roman van Genabith

Das iPad Pro hat derzeit einige Probleme. Zumindest eins davon, das in Verbindung mit Drittanbieter-Apps steht, soll nun gelöst sein. Unterdessen spitzt sich der Konkurrenzkampf der Musikgiganten weiter zu. Kunden des Streaminganbieters Spotify klagten in der Vergangenheit über einen Fehler der Spotify-App in Zusammenhang mit dem iPad Pro. Die App stürzte zuverlässig kontinuierlich ab und der Dienst war faktisch nicht benutzbar. Mit dem jüngsten Update, das seit Kurzem im App Store bereitsteht, dürfte dieses Problem ausgebügelt sein. Streaming-Markt konsolidiert sich Der Wettbewerb im Musikstreaming wird indes noch ein wenig schärfer.

MEHR
Rdio

„Milk Music“: Samsung veröffentlicht eigenen Musik Streaming Dienst

09 März 2014 - von Christian

Nachdem bereits so ziemlich jeder andere Hersteller welcher was mit elektronischen Geräten zu tun hat, seinen eigenen Streaming Dienst vorgestellt hat, zieht Samsung jetzt nach. „Milk Music“ lautet der Dienst und bringt einige Features mit sich. Statt an Apple lässt sich Samsung, bei dem Namen, von Google inspirieren (Samsung CEO auf der letzen Produktpräsentation: „Our innovation never will stop. Our inspiration are our people“). Denn „kreativer“ als  „Google Play Music All Access“ geht es alle Mal. „Milk Music“ nennt sich der Streaming Dienst. Aber gut, sowas fällt wahrscheinlich in den

MEHR
Rdio

Bald mehr exklusive Alben im iTunes Store?

01 März 2014 - von Christian

Das letzte Album von Beyonce, welches ausschließlich im iTunes Store angeboten wurde, brach alle Rekorde. Apple iTunes Chef Robert Kondrk ließ nun verlauten, dass mehr solcher Exklusiv-Alben in Zukunft geplant seien. Geplant seien mehr Alben, welche exklusiv im iTunes Store verfügbar seien und bei der Konkurrenz wie Spotify oder Rdio erst deutlich später und auch dann nicht komplett vollständig zum Hören bereitstehen würden. Das heißt womöglich gäbe es die Alben dann vereinzelt (und „verspätet“) auch bei Spotify und Co., dort allerdings nur mit einzelnen Liedern. Kondrk habe angeblich schon diverse Gespräche

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting