iOS 8: So installierst du Apples neues Betriebssystem schon vor dem Release - ReseTTVorherige Artikel
Product Placement: Sonys neue Marketingstrategie?Nächster Artikel

Lässt Apple das „i“ sterben?

Allgemein, Apple, Apple Watch, Kommentar
Lässt Apple das „i“ sterben?
Ähnliche Artikel

“There has long been debate inside Apple about the i, to some, its time had passed years ago — but given the strength of that branding element, it was tough to walk away from.” So spricht Ken Segall über den kleinen aber feinen Buchstaben.

Bildschirmfoto 2014-09-12 um 13.56.16

Warum eigentlich das „i“?

In einem Interview, welches er mit Cult of Mac geführt hat, erklärt Segall, dass als er dem iMac seinen Namen verlieh, zu nächst an das Wort „Internet“ dachte, sich dabei aber auch im klaren war, dass das „i“ für soviel mehr stehen würde.
“Imagination,” “individual,” “inspire” und “instruct“ sind dort seine Beispiele. Für mich hat das „i“ immer ausgesagt, dass es eben mein Gerät ist. Also wurde für mich der Buchstabe „i“ vom englischen Wort „I“ abgeleitet. Apple Produkte haben für mich immer etwas Persönliches an sich, ich mag diese Geräte auf einer Ebene, die man fast mit der Zuneigung gegenüber einem kleinen schlauen Haustierchen vergleichen könnte.

Was wenn es Ken Segall nicht gegeben hätte?

Bis Segall ihn überreden konnte, hatte Jobs tatsächlich geplant den iMac „MacMan“ zu nennen. Eine meines Erachtens nach furchtbare Idee – der MacMan wäre für mich nicht schick, schlicht oder schön, sondern nur unpassend gewesen.
Naja man sieht auch ein Steve Jobs kann mal an einen Fehler denken, deshalb sollte auch jeder von uns, seine Ideen mit einem Team vertrauert Menschen beratschlagen.

„i“, „i“, was hör ich da?

Darüber hinaus beschreibt Segall, dass das „i“ für Apple auch durchaus Probleme mit sich brachte. So konnten andere Firme durchaus vorausahnen, wie Apple ihr nächstes „One More Thing“ taufen würde. Aus diesem Grund gab es mehrere Rechtsstreite, unter anderem über den Namen „iPhone„.

Und was kommt jetzt?

“It does make sense that Apple would want to shift to something that can’t be hijacked, and actually pays off the master brand more directly, the use of the logo in the name Apple Watch is pretty cool.”

Also nach seiner Aussage macht es für Apple mehr Sinn, den eigenen Namen an die Produkte zuheften, anstelle einem schichten Buchstaben das Vorrecht zu gewähren, was weiteren „Apple-“ Produkten den Weg ebenen dürfte.

Was sagt ihr dazu?

Meiner Meinung nach, ist das „i“ eine Ikone, dieser Buchstabe steht für Apple, genau, wie es der angebissene Apfel tut. Ich würde mir kein AppleBook Air oder ApplePhone wünschen, schon allein, weil es länger dauert, den Namen auszusprechen. Schaden würde es Apple aber wohl kaum, oder was sagt ihr dazu?

Schreibt es in die Kommentare oder sagt es uns auf FaceBook und Twitter.

Bildquelle
Thumbnail

Lässt Apple das „i“ sterben?
4.47 (89.33%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting