Produktionsprobleme: Apple halbiert Apple Watch LieferungenVorherige Artikel
Neue Top-Level-Domains: Apple sichert sich Apple.pornNächster Artikel

Mode und Psychologie: So wird die Apple Watch im Store verkauft

Allgemein
Mode und Psychologie: So wird die Apple Watch im Store verkauft
Ähnliche Artikel

Es trennen uns nun nur mehr wenige Wochen vom 24. April, dem Apple Store Verkaufsstart. Noch rascher kommt aber der 10. April, an dem man bereits alle Apple Watches in den Stores ansehen und bestellen kann. 9to5mac hat nun wieder einmal interessante und exklusive Infos aus Apple Mitarbeiter Kreisen erfahren, die uns einen tiefen Einblick geben, wie die Retail Mitarbeiter die Apple Watch verkaufen werden.

Die Mitarbeiter in Apples Stores sollen in den nächsten Wochen speziell geschult werden, und das auf einem persönlicherem und “modischerem” Niveau als je zuvor. Die Apple Watch ist zweifelsfrei etwas anderes als ein iPhone oder Mac, auch beim Verkauf.

Apples Strategie

Der Apple Watch-interessierte Kunde soll rasch ein Gespräch mit einem Mitarbeiter aufnehmen, der im Laufe des Gespräches die passende Uhr für den jeweiligen Kunden finden soll. Dabei gilt es, die Interessen, modischen Einstellungen und auch finanziellen Möglichkeiten der potentiellen Käufer herauszufinden und zu berücksichtigen.

Mode steht vor dem Preis

Wichtig für Apple ist es, dass eine zum persönlichen Style des Kunden passende Uhr gefunden wird. Die Mitarbeiter sollen sogar mit Kommentaren wie “Sie haben aber ein tolles Outfit, ich denke die rote Apple Watch Sport passt sehr gut zu Ihnen” auf die Käufer zukommen. Mit Gesprächen – beispielsweise wie sich andere Kunden entschieden haben – wird dann das perfekte Modell ermittelt. Dabei soll der Preis erst einmal vernachlässigt werden, da die Käufer möglicherweise bereit sind, mehr zu bezahlen, wenn ihnen ein Modell besser gefällt. Außerdem sollen die Mitarbeiter darauf achten, dass die Käufer nicht von andere Begleitern beeinflusst werden.

Die Mitarbeiter haben sogar spezielle Bilder von typischen Kunden bekommen, mit den jeweils passenden Uhren dazu. Außerdem gibt es viele vorgefertigte Sätze, mit denen die Mitarbeiter den Kunden auch auf psychologischer Ebene begegnen sollen.

5 Schritte zum Kauf

Neben diesen Punkten gibt es 5 Schritte, die mit einem Kunden durchgegangen werden:

1. Bereits vorhandenes Wissen

Zuerst soll ermittelt werden, wie viel der Kunde bereits über die Apple Watch weiß, speziell über die Features und Funktionen.

2. iPhone und iOS und 3. mögliches Upgrade

Als nächstes soll die aktuelle iPhone und iOS Version des Kunden gecheckt werden. (die Apple Watch erfordert ein iPhone 5 mit iOS 8.2 oder neuer). Wenn ein Kunde ein älteres iPhone hat, soll man mit ihm über ein Upgrade sprechen.

4. Apple Watch Kaufgrund

Dann geht es in Richtung Apple Watch. Die potentiellen Käufer werden anschließend gefragt, warum sie sich denn eine Apple Watch kaufen würden und welche Features sie gerne nutzen würden.

5. Modell

Danach wird dann das perfekte Modell für den Käufer gesucht. Es wird dessen Style aber auch die (wenn vorhandene) aktuelle Uhr, die er/sie trägt berücksichtigt.

Man sieht also, welch tiefgründige Gedanken sich Apple beim Verkauf der Uhr gemacht hat. Es ist weitaus mehr, als ein neues Stück Technik.

via

Mode und Psychologie: So wird die Apple Watch im Store verkauft
4.29 (85.83%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Mode und Psychologie: So wird die Apple Watch im Store verkauft"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Centurio Macro
Gast

Bei 4. soll es wohl “Richtung” heißen 😉

Kaijo
Gast

Ich werde mir das Lachen verkneifen müssen, wenn ich im Laden stehe. Ich werd mich nicht beeinflussen lassen und die “Show” genießen, da ich weis wie es abläuft ^^

Antonphotographs
Gast

Ich glaube nicht, dass es das primäre Ziel ist dich zu beeinflussen sondern Ehe herauszufinden was du gut oder schlecht findest um in der Zukunft noch bessere Uhren zu machen bzw schönere

FelixM.
Gast

Perfektes verkaufsgespräch, das ist eine große Kunst. Leute.. Bitte beschwert euch nicht über so ein verfahren.. Ihr bekommt so ein verfahren überall mit : versicherungen, autos, technik häuser (saturn, media markt,..), banken,… Wir steve jobs früher mal gesagt hat “woher soll der kunde wissen was er will, ohne es zu kennen?!” (Oder so ähnlich x))

MacFlori
Gast

Ich werde wahrscheinlich in den Store gehen, sagen welche ich will und wieder gehen. Ich als Technikbegeisterter brauche kein langes Gespräch um die Uhr zu führen. Trotzdem denke ich vorallem für Normalverbraucher (ohne grosse Vorkentnisse) ist eine kompetente Beratung sicher nicht schlecht. Hoffentlich wollen die Berater einem nicht einfach das meisste Geld aus der Tasche ziehen…

foflolo
Gast

Und was ist mit bezahlen?

Antonphotographs
Gast

Nein dass ist nicht ihr Job… Apple ist es egal ob du jetzt ein teureres Model nimmst oder nur die Apple watch Sport… Sie profitieren von beidem… Mir wurde auch bei der Kaufberatung im Apple Store empfohlen, dass ich lieber einen iMac als einen Mac Pro nehmen sollte, da ich im Schnitt für meine Arbeit besser dabei rauskomme.

Fe_lix99
Gast

Das ist aber ihr Job

Marco
Gast

Solange die mich gut beraten, ist mir das egal. Aber man sieht wieder einmal, das Apple anders als andere Hersteller ihre Produkt verkaufen wollen.

Allgemein

MacBook-Verkäufe: Apple zieht an ASUS vorbei

MacBook-Verkäufe: Apple zieht an ASUS vorbei   0

Apple hat so viele MacBooks verkauft, dass es jetzt auf Platz vier bei den weltweiten Notebook-Verkäufen liegt. Dabei hat Cupertino ASUS überholen können. Apple wird dieses Jahr einen zweistelligen Marktanteil der [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting