iCar: Apple kauft TestgeländeVorherige Artikel
Zusammengeschraubtes iPhone 6S taucht auf YouTube aufNächster Artikel

Apple Store: Preis-App ersetzt iPads

Apple, Hardware, iPad, News, Software, Sonstiges
Apple Store: Preis-App ersetzt iPads
Ähnliche Artikel

Fortan setzt Apple in den hauseigenen Retail Stores auf eine andere Lösung, wenn es um das „Pricing“ der Geräte geht. Preise, Spezifikationen und weitere Informationen finden potentielle Kunden ab sofort auf den Geräten selbst.

iPads: Verwirrung bei einigen Kunden

Bislang war es so, dass beispielsweise neben einem MacBook Air ein iPad mit Rahmen lag, auf dem man den Preis, die Ausstattung und Spezifikationen ablesen konnte. Dieses als animierte Info-Tafeln verwendete iPad sorgte aber wohl bei einigen Käufern für Verwirrung, da sie annahmen, dass dieses auch zum Kaufen bereitsteht. Aus diesem Grund setzt Apple künftig auf eine andere Variante.

„Pricing“-App direkt auf den Geräten

Ab sofort findet man sämtlich Informationen zu dem jeweiligen Gerät auf dem Gerät selbst. Bei iOS-Devices beispielsweise mittels einer App namens „Pricing“. Satte 2,2 GB ist diese groß und übernimmt die Rolle des iPads. Bei den Macs verhält es sich ähnlich, nur dass die Anzeigen hier deutlich prominenter gesetzt sind. Im Prinzip handelt es sich aber um nichts anderes als die Apple Store App mit einem anderen Gewand.

Mit iPads…

Apple Retail Store MacBook Mac…und ohne:

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

BREAKING NEWS: So sind Apples Quartalszahlen ausgefallen

BREAKING NEWS: So sind Apples Quartalszahlen ausgefallen   0

Apple hat am heutigen Donnerstag Abend deutscher Zeit seine Quartalszahlen für das erste Fiskalquartal 2023 vorgelegt, dieser Zeitraum entspricht dem vierten Kalenderquartal des abgelaufenen Jahres. Im Vorfeld waren die Analysten [...]