Preis

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. Preis

Preis

Darum erhöht Apple die Mac Preise in GB bis zu £500

31 Oktober 2016 - von Philipp Axmann

Letzte Woche wurden die neuen MacBook Pros vorgestellt und viele beschwerten sich über die erhöhten Preise. Doch können wir uns in Mitteleuropa noch glücklich schätzen, denn in Großbritannien haben die Preise einen noch größeren Sprung gemacht. Grund dafür: Der Brexit. Letzte Woche hat Apple alle Mac Preise in Großbritannien angehoben, sogar die der Produkte, die am Donnerstag kein Update erhielten. Der Preis des neuen 13“ MacBook Pro mit Touchbar liegt bei £1749. Auch die Preise des Anfang 2016 MacBook Air 13“ und des Anfang 2016 MacBook 12“ stiegen um £100 bzw. £200.

MEHR
Preis

iCloud-Speicher: Jetzt größer und günstiger

10 September 2015 - von Roman van Genabith

Nicht alle Preise steigen künftig. Während der Trend bei der Hardware nach oben geht, hat Apple bei den Preisen seiner iCloud eine Art Marktanpassung vorgenommen. Das günstigste bezahlte Kontingent liegt nun bei 50, statt zuvor 20 GB für lediglich 99 CENT im Monat. 200 GB können Nutzer für 2,99 Dollar monatlich erhalten, eine Verbilligung um einen Euro. Die 500 GB-Option soll entfallen, für ein TB ruft Apple künftig 9,99 Dollar im Monat auf, den Preis, den auch Dropboxnutzer für die selbe Größe zu zahlen haben. Doch sind die Einsatzszenarien der beiden Clouddienste recht

MEHR
Preis

iPhone 6S: Apple erhöht erneut die Preise – zurecht?

09 September 2015 - von Christian

Am Abend hat Apple die neue Generation des iPhone vorgestellt. Viele neue, teils innovative Features, große Worte und… erhöhte Preise. Preise für die kommenden iPhones #iPhone6s pic.twitter.com/pPDPmWrtmZ — Jorma (@iphonemaj0r) 9. September 2015 Wie und warum wurden die Preise erhöht? Für den Euro-Raum wurden die Preise teils stark erhöht, sodass man für das Top-Modell (iPhone 6S Plus in 128 GB) satte 1069 Euro bezahlt. Für 16 GB bezahlt man im Basis-Modell 739 Euro (vorher 699 Euro). Und jeder weiß, dass 16 GB (vor allem bei 4K Videoaufnahme) deutlich zu wenig

MEHR
Preis

Apple Store: Preis-App ersetzt iPads

26 August 2015 - von Christian

Fortan setzt Apple in den hauseigenen Retail Stores auf eine andere Lösung, wenn es um das „Pricing“ der Geräte geht. Preise, Spezifikationen und weitere Informationen finden potentielle Kunden ab sofort auf den Geräten selbst. iPads: Verwirrung bei einigen Kunden Bislang war es so, dass beispielsweise neben einem MacBook Air ein iPad mit Rahmen lag, auf dem man den Preis, die Ausstattung und Spezifikationen ablesen konnte. Dieses als animierte Info-Tafeln verwendete iPad sorgte aber wohl bei einigen Käufern für Verwirrung, da sie annahmen, dass dieses auch zum Kaufen bereitsteht. Aus diesem

MEHR
Preis

Apple aktualisiert Macs und Zubehör: die höheren Preise im Überblick

19 Mai 2015 - von Christian

Im Zuge der heutigen Aktualisierungen im Apple Online Store, hat Apple diese Möglichkeit auch gleich genutzt, um die Preise zu erhöhen. Die Preisänderungen (je nach Konfiguration) im Überblick: iMacs ohne 5K Retina Display: 150 bis 500 Euro mehr iMac 21,5″: 1099 Euro → 1249 Euro iMac 27″ (3,2 GHz): 1799 Euro → 2099 Euro Mac Pro: 400 bis 600 Euro mehr Mac Pro (günstigtes Modell): 2999 Euro → 3399 Euro Mac Pro (teuerstes Modell): 3999 Euro → 4599 Euro Weitere Preiserhöhungen fanden beim Mac mini statt, abhängig von der Konfiguration kostet dieser nun zwischen 50 und 100 Euro mehr. Außerdem wurde verschiedenes

MEHR
Preis

Evernote mit neuer Preisgestaltung und „Plus“-Option

07 Mai 2015 - von Artur

Seit der Gründung von Evernote wurde das Preiskonzept der Anwendung in Basismodell und Premium-Option unterteilt. Jetzt, nach knapp sieben Jahren Wettbewerb und einer starken Vormachtstellung gegenüber OneNote und anderen Optionen,  präsentiert das Unternehmen den Service im neuen preislichen Kleid und erweitert das Sortiment um die „Evernote Plus“-Option. Evernote Plus. Das Unternehmen stellt erstmals seit der Gründung eine neue Option zur Verfügung. Neben der kostenlosen Basisversion der Premium-Variante bietet der Dienstleister jetzt eine Plus-Option an. Bislang musste bei geringer Upload-Kapazität entweder separat immer wieder neues Volumen dazu gebucht oder vollständig Premium

MEHR
Preis

In den nächsten 36 Stunden: Apple erhöht Preise im App Store

08 Januar 2015 - von Christian

In der Nacht hat Apple E-Mails an Entwickler verschickt, in denen man ankündigt, innerhalb der nächsten 36 Stunden die Preise im App Store erhöhen zu wollen. Grund dafür sind, gemäß Apple, Angleichungen an aktuelle Währungskurse und veränderte Mehrwertsteuersätze. Betroffene Länder Apple plant die Preiserhöhung für Länder wie Kanada, Norwegen und alle Länder in der Europäischen Union. Mit Ausnahme von Island und Russland, werden dort in den kommenden 36 Stunden die Preise im virtuellen Geschäftshaus für Software-Programme erhöht werden. Dabei werden im Großen und Ganzen die Preiskategorien überarbeitet. Die neuen Preisstufen Genaue

MEHR
Preis

Mac Pro: Bis zu 1100 Euro Preisnachlass im Apple Refurbished Store

07 Januar 2015 - von Christian

Mit einer weiteren durchaus positiven Meldung wollen wir den Tag beginnen: Im Refurbished Store bietet Apple generalüberholte, zertifizierte Mac Pros zu günstige(re)n Preisen an. Je nach Konfiguration schwanken die Nachlässe zwischen 200 und 1100 Euro, ein Blick lohnt sich also. Vor allem die Top-Modelle sind gut reduziert. Aber: Schnelligkeit ist gefragt, denn die Modelle werden bei den Preisnachlässen sicherlich bald verkauft sein. Hier gelangt ihr zum Apple Refurbished Store. Der Apple Refurbished Store bietet Geräte zum Verkauf an, die ehemals wegen Defekte bei Apple eingegangen sind und repariert wurden. Die

MEHR
Preis

Effektive Preispolitik: Apple könnte 2015 drei Milliarden Dollar zusätzlich einnehmen

24 Dezember 2014 - von Christian

Mit Apple assoziieren die meisten unmittelbar hohe Preise. Und obwohl diese in den vergangenen Jahren auch zuverlässig anstiegen, so zuverlässig steigerten auch die Konsumenten ihre Einkäufe. Apple-Analyst Neil Cybart hat nun das Ganze in einer Rechnung erläutert und prognostiziert dem iKonzern in 2015 sogar zusätzlich drei Milliarden Dollar Gewinn. Die meisten werden es dieses Jahr schon gemerkt haben: Das iPhone 6 (Plus) bietet neue Speicherpläne an. Neben den gewohnten 16GB stehen neuerdings an zweiter Stelle 64GB (früher 32GB) und danach 128GB. Die Preisstufen blieben allerdings die gleichen. Natürlich hat sich Apple etwas

MEHR
Preis

Schwächelnder Rubel: Apple stoppt Online-Verkauf in Russland und erhöht App Store Preise deutlich

19 Dezember 2014 - von Christian

Als Antwort auf die „extreme Fluktuation des Rubels“, hat Apple seinen Online Store in Russland vorerst geschlossen. Des Weiteren hat der iKonzern auch die Preise im App Store erhöht – um 100 Prozent. Die russische Währung Rubel erfährt momentan einen starken Kursverfall, Grund dafür sind wohl zum einen der fallende Ölpreis und zum anderen die Sanktionen der EU gegen Russland infolge der Krimkrise. Als Resultat dessen hat Apple den Verkauf eigener Produkte gestoppt, da es in Russland keine Retail Stores gibt, ist nur der Online Store betroffen. Darüber hinaus hat

MEHR
Preis

350, 500 und sogar 4000 Euro – So viel könnte die Apple Watch kosten

05 November 2014 - von Christian

Apple ist kein Unternehmen der günstigen Produkte und das wird sich wohl auch nicht mit der Apple Watch ändern. Der französische Blog iGen bringt nun konkrete Zahlen ins Spiel. So soll die Apple Watch eine enorme Preisspanne besitzen. Die Rede ist von anfänglich 349 bis zu 4000 Euro. iGen konnte schon in der Vergangenheit einige, sich im Nachhinein als richtig herausstellende, Meldungen publizieren. Auch die News bezüglich der Apple Watch Preise stammen angeblich von einer „verlässlichen Quelle“. Diese nennt auch konkrete Zahlen. Das „günstigste“ Modell, die Watch Sport, wird demnach

MEHR
Preis

Wie viel kostet eine Apple Keynote?

19 Oktober 2014 - von Benni

Apple hat mit dem iPhone Event im September seit langem mal wieder das Flint Center für ihre Keynote belegt, welches sicherlich nicht billig war. The Wall Street Journal hat die Zahlen des letzten iPhone-Events enthüllt. Wenn man so über die Keynote nachdenkt, kann man nur schwer selbst einschätzen wie viel ein solches Event kostet. Laut des WSJ sollen sich die Kosten auf etwa 1 Millionen Dollar belaufen, welche allerdings nur externe Kosten wie Vermarktung etc. beinhaltet und nicht die Arbeit von Apple selbst. Man wird es zwar nicht denken, aber unglaubliche 880.000

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting