Apple gibt vierte Beta von OS X 10.10.2 freiVorherige Artikel
Meilenstein: WhatsApp knackt 700 Millionen Nutzer-MarkeNächster Artikel

In den nächsten 36 Stunden: Apple erhöht Preise im App Store

Apple, Apps, iOS, News, Software, Sonstiges
In den nächsten 36 Stunden: Apple erhöht Preise im App Store
Ähnliche Artikel

In der Nacht hat Apple E-Mails an Entwickler verschickt, in denen man ankündigt, innerhalb der nächsten 36 Stunden die Preise im App Store erhöhen zu wollen. Grund dafür sind, gemäß Apple, Angleichungen an aktuelle Währungskurse und veränderte Mehrwertsteuersätze.

Betroffene Länder

Apple plant die Preiserhöhung für Länder wie Kanada, Norwegen und alle Länder in der Europäischen Union. Mit Ausnahme von Island und Russland, werden dort in den kommenden 36 Stunden die Preise im virtuellen Geschäftshaus für Software-Programme erhöht werden. Dabei werden im Großen und Ganzen die Preiskategorien überarbeitet.

Die neuen Preisstufen

Genaue Zahlen hat Cupertino nicht verraten, es ist aber davon auszugehen, dass man eine Stufe nach oben klettern wird. So könnten beispielsweise 0,89 € demnächst einheitliche 0,99 € kosten oder 4,49 € bald 4,99 €. Momentan bietet Apple seinen Entwicklern 92 unterschiedliche Preisklassen an. Wie sich die Preise letzten Endes entwickeln, muss man abwarten. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Gründe

Nach Apple-Angaben lauten die Gründe Angleichungen an aktuelle Währungskurse und veränderte Mehrwertsteuersätze. Bereits im Dezember deuteten sich neue Preisstufen an. Damals trat eine neue EU-Regelung für die Umsatzsteuer in Kraft. Der zu Folge muss die Umsatzsteuer für Apps nicht mehr nach Standort des Unternehmens (hier iTunes in Luxemburg), sondern nach Standort der Dienstleistung und wo diese in Kraft tritt berechnet werden. Also in den oben erwähnten Ländern wie Kanada oder Norwegen.

Abschließend noch einmal die E-Mail im Wortlaut:

Dear [Developer],

Within the next 36 hours, prices on the App Store will increase for all territories in the European Union as well as in Canada and Norway, decrease in Iceland, and change in Russia. These changes are being made to account for adjustments in value-added tax (VAT) rates and foreign exchange rates.

We will simultaneously update the Pricing Matrix in Rights and Pricing in My Apps on iTunes Connect.

We will also update the iOS Paid Applications and Mac OS X Paid Applications agreements, which will be available in Agreements, Tax, and Banking.

If you have any questions, contact us.

Regards,

The App Store team

Was haltet ihr von diesen Preiserhöhungen – gerechtfertigt für Apple und Entwickler und Abzocke?

via | via

3.5/5 - (2 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Im Angebot: MacBook Air und iPad + Zubehör gerade günstig

Im Angebot: MacBook Air und iPad + Zubehör gerade günstig   0

Kommende Woche werden die ersten Modelle des neuen MacBook pro ausgeliefert, für die mindestens 2249,00€ investiert werden müssen. Die Ankündigungen zur Leistung machen da Lust auf mehr, doch selbst mit [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x