Telegram will sich nicht von Google kaufen lassenVorherige Artikel
Apple Music mit neuer Entwickler-SchnittstelleNächster Artikel

Carl Icahn stößt all seine Apple-Aktien ab

Apple, News, Sonstiges
Carl Icahn stößt all seine Apple-Aktien ab
Ähnliche Artikel

Apple sei ein großartiges Unternehmen, nach wie vor, sagt Großaktionär Carl Icahn und stößt alle seine Apple-Aktien ab. Ein Mal mehr wird der Multi-Milliardär zum Störfeuer für die Kursentwicklung.

Carl Icahn ist ein unbequemer Querkopf, der bekannt ist für sein rüdes Auftreten, das in Verbindung mit seinem gigantischen Finanzportfolio häufig Kurse zum wackeln bringt. Mit Apple ging Icahn bereits öfter hart ins Gericht. Er drängte wiederholt massiv auf eine höhere Gewinnausschüttung und ein Aktienrückkaufprogramm, Letzteres legte Apple schließlich auch auf.

China ist das Problem

Dieses Mal ist der Grund für den Rückzug des Investors aus der Apple-Aktie Apples Chinageschäft. Icahn befürchtet Ungemach, wenn Peking Cupertino weitere Steine in den Weg legt. Die dortige Führung hatte kürzlich die iTunes-Dienste in China blockiert. Derzeit machen Verkäufe in China bereits rund ein Viertel von Apples iPhone-Geschäft aus.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Erwartungen zu hoch? Apple-KI zunächst nicht als Chat-Bot

Erwartungen zu hoch? Apple-KI zunächst nicht als Chat-Bot   0

Auf der diesjährigen Worldwide Developers Conference (WWDC) 2024 scheint künstliche Intelligenz (KI) ein Hauptaugenmerk von Apple zu werden. Branchenbeobachter spekulieren jedoch, dass die zu erwartenden Neuerungen die Anwender, die bereits [...]