Studie: Android stürzt doppelt so oft ab wie iOSVorherige Artikel
Cupertinos Bürgermeister: Apple lässt die Stadt verkommenNächster Artikel

Dementiert: Apple stellt itunes-Verkäufe nicht ein

Apple, Apple Music, Gerüchte, News
Dementiert: Apple stellt itunes-Verkäufe nicht ein
Ähnliche Artikel

Trotz des ungebrochen anhaltenden Streaming-Booms im Musikgeschäft hält Apple, entgegen jüngst aufgekommener Gerüchte, weiter an käuflichen Downloads fest. Der iTunes Music Store bleibt also vorerst erhalten.

Kürzlich hatte es verstärkt Spekulationen um die Zukunft des gekauften Downloads bei iTunes gegeben. Nachdem Apple damit Anfang des Jahrtausends den gesamten Musikmarkt umgekrempelt hatte, zunächst nicht zur reinen Freude der großen Plattenlabels, wurde der iTunes Store zu der Antwort auf illegale Downloads. Doch den Einstieg in die nächste Stufe des Geschäfts mit der digitalen Musik schien Apple zunächst verschlafen zu haben. Inzwischen ist Cupertino mit Apple Music nachgezogen und verschiedene Stimmen sprachen bereits davon, dass der iTunes Store womöglich bald abgekündigt werden könnte.

Apple dementiert Einstellung von iTunes Music Store

Anders als üblich äußert sich Apple hier zu einer Spekulation. Man wolle den Verkauf digitaler Musik nicht innerhalb von zwei Jahren einstellen, erklärte Tom Neumayr von Apple. Die Umsetzung wäre auch noch zu klären: Derzeit ist iTunes und alle damit verbundenen Dienste nicht in allen Ländern gleichermaßen verfügbar. Eine weltweite Lösung wäre hier schwierig.

iTunes Match

iTunes Match

Außerdem dürfte sich gegen die Einstellung der Verkäufe vernehmlicher Widerstand formieren. Bei Aufkommen der Downloadkäufe gab es bereits Kritik am Aussterben der physischen Tonträger. Seit Aufkommen des Streaming gibt es den Kritikpunkt, dass Nutzern lediglich ein Nutzungsrecht für temporär lizensierte Musik und kein echtes Besitzrecht zukommt, was den Nutzer bei vom Anbieter veranlassten Änderungen des Diensten im Nachteil zurücklasse.

Audiophile und Besitzer großer Bibliotheken, aber auch Künstler, dürften gegen eine Abschaffung der Downloads Sturm laufen.

Dementiert: Apple stellt itunes-Verkäufe nicht ein
3.9 (78.1%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting