Nach WhatsApp: Auch das Mutterschiff will verschlüsselnVorherige Artikel
Video: Gewinnspiel + Apfelcheck: Burning Love Vintage Leather iPhone HülleNächster Artikel

Tesla: Model 3-Käufer sollen beim Unterwegsladen draufzahlen

Allgemein
Tesla: Model 3-Käufer sollen beim Unterwegsladen draufzahlen

Das neue Tesla Model 3 soll das Elektroauto endlich bereit für den Massenmarkt machen. Die Käufer des günstigeren Fahrzeugs müssen aber auch prompt einige Einschnitte hinnehmen.

Bislang konnten die meisten Besitzer eines Tesla, etwa Käufer des Model S, die unternehmenseigene Aufladeinfrastruktur kostenlos nutzen, einschließlich der Supercharger, die eigentlich nur für das Überbrücken großer Distanzen verwendet werden sollen. Schon zuvor gab es Anzeichen dafür, dass Tesla Motors dies gerne unterbinden möchte, doch bislang ist das nicht geschehen. Doch nun wird deutlich: Nicht alle Tesla-Fahrer kommen in den Genuss dieser Komfortfunktion. Und das wirft Fragen auf.

Tesla Model 3-Käufer: Kein kostenloses Laden am Supercharger

Die neuen Model 3-Fahrzeuge gehen für einen, noch immer stolzen, Preis von etwa 35.000 US-Dollar in den Markt, Tesla rechnet aber mit einem durchschnittlichen Stückpreis von etwa 42.000 Dollar und dürfte auf optional zubuchbare Ausstattungsmerkmale setzen.

Tesla Supercharger

Tesla Supercharger

Dazu könnte auch die unentgeltliche Aufladung am Supercharger zählen. Die ist nämlich in diesem Modell nicht inklusive.

Günstiger als Benzin

Käufer sollen dafür zur Kasse gebeten werden, ihr Model 3 unterwegs aufzuladen, sofern sie kein entsprechend aufpreispflichtiges Zusatzpaket beim Autokauf gebucht haben.

Elon Musk

Elon Musk

Immerhin, die Kosten für eine volle Ladung am Supercharger sollen günstiger sein, als eine Tankfüllung Benzin, trotzdem kehrt der Schrecken der geringen Reichweite zurück. Das Model 3 soll eine Reichweite von 350 km haben. Wie bei allen Elektroautos, dürfte auch dieses Fahrzeug letztlich das Problem der zu geringen Reichweite in Kombination mit zu diffizilen Lademöglichkeiten geerbt haben.

Tesla: Model 3-Käufer sollen beim Unterwegsladen draufzahlen
4.29 (85.71%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
I.S.mat5e Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
mat5e
Gast
mat5e

Ist völlig ok. Würde sonst wirtschaftlich auch nicht funktionieren. Die Supercharger sind ursprünglich gedacht für Langstrecken und nicht den täglichen Gebrauch. Aber selbst wenn man den vollen Strompreis zahlt wie privat wäre es um einiges günstiger als Benzin

I.S.
Gast
I.S.

Schön dass es noch Menschen mit gesundem Menschenverstand gibt. Jede Wette auf Spiegel und sonstiger gesteuerter Volksverdummung wäre das Geschrei ungleich größer. Als wenn man zu seinem Golf auch lebenslang den Sprit vom Hersteller gesponsert bekäme.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting