Chinas fünf besten Tablets: Windows und Android zum Spielen und ArbeitenVorherige Artikel
Apple Care spielte fremde iCloud-Kontakte auf Kunden-iPhonesNächster Artikel

WLAN im Zug: Die Bahn kann pünktlich loslegen

News, Service
WLAN im Zug: Die Bahn kann pünktlich loslegen
Ähnliche Artikel

Die Deutsche Bahn möbelt ihr WLAN-Angebot auf. Ab 2017 erhalten alle Reisenden im ICE kostenlosen Internetzugang. Viele Züge sind bereits umgerüstet. Wie sind eure Erfahrungen?

Bislang stand das WiFi-Angebot in ICE-Zügen der Deutschen Bahn nur Fahrgästen der ersten Klasse oder Kunden mit Telekom-Hotspotflat kostenlos zur Verfügung. Trotzdem war das Netz oft überlastet. Es wurde hauptsächlich von der Deutschen Telekom in Kooperation mit der Bahn betrieben und geriet oft an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit. Nun wurde eine neue Infrastruktur errichtet, an der alle deutschen Mobilfunkanbieter beteiligt sind.

Server für WLAN-Internetzugang, eingebaut im Rack, Anschlussbuchsen für Antennenkabel zu den Dachantennen / Deutsche Bahn

Server für WLAN-Internetzugang, eingebaut im Rack, Anschlussbuchsen für Antennenkabel zu den Dachantennen / Deutsche Bahn

Ab 2017 sind alle Fahrgäste in ICEs nutzungsberechtigt. Dabei soll stets eine angemessene Geschwindigkeit bereitgestellt werden, für eine Art Highspeed-Zugang wird es voraussichtlich ein kostenpflichtiges Zusatzangebot geben. Bislang hat sich die Bahn auch auf wiederholte Nachfragen nicht zu den Konditionen dieses Upgrades äußern wollen. Fahrgäste werden überdies auf eine Auswahl an Filmen, die in Zusammenarbeit mit Maxdome präsentiert werden, zugreifen können. Zuvor bot die Bahn bereits kostenlos einige Hörbücher, Reiseführer der angefahrenen Städte, sowie kostenpflichtig nutzbare Film- und Zeitungsangebote im Onbord-Portal an.

Angebot bereits in Betrieb

Der Start Anfang Januar 2017 dürfte pünktlich über die Bühne gehen. Zahlreiche Züge wurden bereits umgerüstet. Wie Apfellike.com in stichprobenartigen Testfahrten herausfand, funktioniert das Netz zumeist zuverlässig und die Geschwindigkeit war, wenn auch gering, für viele Tätigkeiten ausreichend. Wir maßen oft Up- und Downlinkraten zwischen einem und zwei MBit/s. Was nach sehr wenig klingt, ist für erstaunlich viele Aufgaben ausreichend. Beispielsweise konnten wir problemlos Meldungen in unserem Redaktionssystem verfassen. Ab 2018 sollen dann auch alle Fernzüge mit Mobilfunk-Repeatern ausgestattet sein, die für abbruchfreies Telefonieren notwendig sind.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x