Tim Cook zum iMac: Arbeiten an großartigen neuen ModellenVorherige Artikel
Review: Lumsing Power Bank Grand A, Energie für unterwegsNächster Artikel

Randnotiz: Dropbox stellt Public-Ordner 2017 ein

News, Service
Randnotiz: Dropbox stellt Public-Ordner 2017 ein
Ähnliche Artikel

Über das Ende des alten „Public“-Odners auf der Dropbox im kommenden Jahr sind nicht alle Nutzer begeistert. Dadurch dürften viele Dateien aus öffentlichen Foren verschwinden.

Weil sie offenbar für illegales oder halblegales Webhosting missbraucht wurde, hat Dropbox sich entschieden die Funktion des Public-Ordners kommendes Jahr abzuschalten. Sie war neuen Nutzern nach 2012 ohnehin nicht mehr angeboten worden.

Dropbox im Finder

In den öffentlichen Ordnern liegende Dateien werden natürlich nicht gelöscht, wohl aber die damals erstellten individuellen Links.

Ab März ist Schluss

Wer schon lange bei Dropbox ist, kennt den Ordner Public noch. Alles, was man dort hineinschob, war ab sofort öffentlich abrufbar. Mit etwas Fantasie konnte so eine Art Hosting für Webseiten, zumeist aber Mediendateien aufgezogen werden, das vom Anbieter so nie vorgesehen gewesen war. Tatsächlich dürfte es darum gegangen sein den Dienst anzuschieben und eine möglichst einfache Einstiegsmöglichkeit für das Teilen von Inhalten zu schaffen. Nun, da sich der Dienst durchgesetzt hat und so gut wie jeder weiß, wie die neuen Freigabelinks funktionieren, können alte Zöpfe abgeschnitten werden. Ab März werden die Public-Dateien für Basiskonten gelöscht, Business- und Pro-Nutzer haben noch bis Anfang September Zeit. Nutzt ihr das Feature noch?

Randnotiz: Dropbox stellt Public-Ordner 2017 ein
3.88 (77.6%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting