Doch keine Hintertür in WhatsAppVorherige Artikel
Display zu hell: Apple sorgt sich um AkkulaufzeitenNächster Artikel

Märkte am Mittag: Apps in england werden teurer

Apple, News, Service
Märkte am Mittag: Apps in england werden teurer
Ähnliche Artikel

Der Brexit treibt die Preise auf der Insel. Auch Apple-Kunden bekommen das zu spüren. Hauptgrund für die teils deutlichen Preissteigerungen ist die derzeitige Schwäche des britischen Pfundes.

App Store-Käufe für britische Apple-Kunden werden teurer. Apple hat die Preise für Apps angepasst und lässt etwa die günstigste Preisstufe von 0,79 Pfund künftig entfallen. Die günstigsten Inhalte und Apps können dann 0,99 Pfund kosten. Zwischenstufen von 1,49 oder 2,29 Pfund entfallen ebenfalls.

Piccadilly Circus London

Vergleichbare Anpassungen gab es verschiedentlich in mehreren lokalen App Stores, teils war dies auf allgemeine Teuerungsraten zurückzuführen, teils auf den schwachen Euro. In diesem Fall liegen die Dinge ähnlich, mit einem britischen Dreh.

Der Brexit ist Schuld

Vermutlich sind Währungseffekte für die Preisanpassungen verantwortlich. Das britische Pfund hat in Folge des bevorstehenden Brexit des Vereinigten Königreichs deutlich abgewertet, was zuverlässig die Preise für die Endverbraucher in einem betroffenen Wähungsraum treibt. Ob Apple weitere Preisanpassungen, etwa bei der Hardware, vornehmen wird, steht dahin. Es ist nicht das einzige Unternehmen, das Brexitbedingte Schritte unternimmt. So hatte etwa Vodafone einige, wenn vermutlich auch nicht völlig ernst gemeinte, Gedankenspiele über eine Verlagerung der Konzernzentrale aufs europäische Festland, genauer nach Düsseldorf, unternommen.

Märkte am Mittag: Apps in england werden teurer
3.64 (72.73%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Apple

MacBook Pro 2018 überhitzt und wird langsamer: Schuld könnten Intel sein

MacBook Pro 2018 überhitzt und wird langsamer: Schuld könnten Intel sein   0

Apples MacBook Pro kann seine maximale Performance nicht ausschöpfen. Schuld daran könnte Intel sein, das Apple vor Jahren falsche Versprechungen hinsichtlich der thermischen Eigenschaften seiner Prozessoren gemacht hat. Apple hat sein [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting