Bericht: OLED für alle iPhones ab 2018?Vorherige Artikel
Über den Tellerrand geschaut: Welche Smartphones gibt es?Nächster Artikel

Patent beschreibt smarte Gesichtserkennung am Mac

Apple, Gerüchte, Mac, News
Patent beschreibt smarte Gesichtserkennung am Mac
Ähnliche Artikel

Apple könnte eine smarte Gesichtserkennung für den Mac bringen, das deutet ein jüngst aufgetauchtes Patent an. Diese könnte einer vergleichbaren Lösung am iPhone nachfolgen.

Wenn Apple im Herbst das iPhone 8 auf den Markt bringt, könnte erstmals seit dem iPhone 5s der Fingerabdrucksensor Touch ID wegfallen und stattdessen eine Gesichtserkennung Einzug halten, die auf einen 3d-Laserscanner auf der Front setzt, so zumindest wurde zuletzt verschiedentlich spekuliert. Doch das ist womöglich nur der erste Schritt. Ein unlängst aufgetauchtes Patent skizziert eine Gesichtserkennung auch am Mac. Die kann allerdings deutlich mehr als nur den Rechner zu entsperren.

Dein Mac beobachtet dich

Im Bestreben es dem Nutzer so bequem wie möglich zu machen, setzt die im Patent beschriebene Technologie auf einen vorausschauenden Mac. Dessen Kamera oder Sensorik beobachtet permanent seine Umgebung.

Touch Bar am MacBook Pro - L. Gerer / Apfellike.com

Touch Bar am MacBook Pro – L. Gerer / Apfellike.com

Taucht ein gespeichertes und autorisiertes Gesicht in seinem Blickfeld auf, verfolgt er die Bewegungen des Nutzers, das alles auch im Ruhezustand. Nähert sich der Nutzer dem Mac, erwacht dieser mal blitzschnell, mal etwas langsamer, je nach dem wie eilig es der Nutzer hat. So kann das Aufwachen zwischen einer halben und mehreren Sekunden dauern. Apple erklärt in seiner Patentschrift, Nutzern könnte es lästig sein stets Passwörter oder ähnliche Authentifizierungen am Mac einzugeben, daher könne man es ihnen auch einfacher machen. Ob es alle Nutzer begrüßen von ihrem Computer auf Schritt und Tritt beobachtet zu werden, sofern Apple dieses Patent überhaupt je in ein Produkt überführt, steht indes dahin.

Patent beschreibt smarte Gesichtserkennung am Mac
4.08 (81.54%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Fridolin Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Fridolin
Gast
Fridolin

Ja natürlich….einfacher.. Warum auch immer die Haustüre schließen und absperren. Offen lassen, und/oder jedem sagen wo der Schlüssel hängt…. ist doch viel „einfacher“.

Apple

Neue iPhones und iPads mit Face ID treiben Umsatz für Apples asiatische Zulieferer hoch

Neue iPhones und iPads mit Face ID treiben Umsatz für Apples asiatische Zulieferer hoch   0

Apples nächste iPhone-Generation beschert Zubehörlieferanten rosige Zeiten. Die Hersteller der Laser-Module, die bereits im iPhone X zum Einsatz kommen, werden 2018 in noch viel größeren Mengen benötigt. Apples iPhones 2018 werden [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting