Apple veröffentlicht Beta 1 von iOS 11.1, watchOS 4.1, macOS 13.1 und tvOS 11.1Vorherige Artikel
Apple veröffentlicht Public Beta 1 von iOS 11.1, macOS 10.13.1 und tvOS 11.1Nächster Artikel

Apple Music hat nun mehr als 30 Millionen zahlende Nutzer

Apple Music, News
Apple Music hat nun mehr als 30 Millionen zahlende Nutzer
Ähnliche Artikel

Apple Music hat nun mehr als 30 Millionen zahlende Kunden. Es liegt damit weiter auf Platz zwei hinter Spotify. Die Strategen um Jimmy Iovine sind derweil weiter auf der Suche nach neuen, exklusiven Inhalten.

Apple Music wächst weiter solide. Im Juni hatte Apple im Rahmen der WWDC zuletzt Zahlen genannt. Damals wurde der Dienst von 27 Millionen Nutzern verwendet. Nun, einige Monate später, sind nochmals drei Millionen hinzugekommen und Apple Music hat so den 30. millionsten Hörer begrüßen dürfen. Anders als Spotify und zahlreiche andere Dienste, bietet Apple Music kein Gratis-Abo, was laut Jimmy Iovine auch der Grund dafür ist, dass der Dienst noch nicht hunderte Millionen Nutzer hat. Doch der Manager ist ohnehin davon überzeugt, dass nicht mehr Musik, sondern mehr Extras zum Erfolg des Dienstes beitragen können.

Exklusive Inhalte für Apple Music

Wie Iovine in einem Interview mit einem US-Branchendienst erneut betonte, liege der Schlüssel zum Erfolg nicht darin einfach immer mehr und mehr Musik in den Katalog aufzunehmen.

Jimmy Iovine

Jimmy Iovine

Streaming, so der Manager, sei nicht alles.

„I just don’t think streaming is enough as it is. I don’t agree that all things are going to be OK [just] because Apple came into streaming and the numbers went up. Look at the catalog: It’s a matter of time before the ’60s become the ’50s and the ’50s become the ’40s. The people that are listening to the ’60s will die — I’m one of them. Life goes on. So you have to help the artists create new stuff that they would never be able to do on their own.“

Daher verfolgt man in Cupertino das Ziel, Apple Music durch originäre Inhalte von der Konkurrenz abzuheben. Doch während Amazon und Netflix das im Videobereich bereits außerordentlich erfolgreich tun, zeichnen sich di e ersten Eigenproduktionen von Apple nicht durch ihre Popularität aus. Daher hat Apple unlängst erklärt, es wolle im Laufe eines Jahres rund eine Milliarde Dollar in die Entwicklung neuer Shows und Formate stecken. Damit könnten bis zu zehn neue Produktionen finanziert werden, vermutet man in Branchenkreisen.

Apple Music hat nun mehr als 30 Millionen zahlende Nutzer
4 (80%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple Music

iPhone im Schlankheitswahn: Wie Apple noch flacher werden möchte

iPhone im Schlankheitswahn: Wie Apple noch flacher werden möchte   2

Apple könnte die iPhones noch dünner machen und zwar vielleicht schon nächstes Jahr. Helfen soll dabei eine neue Generation von Displays, die sind allerdings komplizierter herzustellen. Kein Vorteil ohne Haken: Apple [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting