Apfelplausch #13: Lukas auf Reisen, iPhone X Vorbestellungen und Apple Watch Zweckentfremdung?Vorherige Artikel
Beta-Abend: Frische Testversionen für iOS, watchOS und tvOS veröffentlichtNächster Artikel

iPhone X: Erstes Review zeichnet gemischtes Bild

iPhone, News
iPhone X: Erstes Review zeichnet gemischtes Bild
Ähnliche Artikel

Das iPhone X kann nun seit Freitag vorbestellt werden und inzwischen tauchen erste Reviews auf: Diese offenbaren einige interessante Details zum neuen Flaggschiff, etwa über die Funktionalität von Face ID.

Das iPhone X wurde seit Wochen sehnlichst erwartet, nun kann es zumindest vorbestellt werden. Ankommenden Freitag startet Apple den direkten Vertrieb auch in seinen Apple Stores, doch dürfte der Andrang erheblich sein. Inzwischen sind bereits die ersten autorisierten Reviews im Netz aufgetaucht. Diese geben schon einmal einen ersten Eindruck, dieser fällt aber gemischt aus.

Kamera ist brillant, aber Face ID ist Gewöhnungssache

Steven Levy testete vor zehn Jahren das erste iPhone. Heute erinnerte sich Apple seiner und hat ihm einmal mehr ein Testexemplar in die Hand gedrückt. Auf Wired lässt er seine Leser an seinen ersten Eindrücken teilhaben. Diese sind in weiten Teilen positiv: Von der Kamera, die im wesentlichen mit der im iPhone 8 identisch ist, ist er begeistert. Die Bilder seien superscharf, konstatiert er, indem er zugleich betont kein ausgewiesener Foto-Experte zu sein. Auch das Display überzeugt ihn einerseits durch die brillante SuperRetina-Ansicht und andererseits durch den neuen Formfaktor. Es ist wie ein iPhone 8 mit einem größeren Display, schwärmt Levy. „Mir gefielen ja schon immer die großen Displays des iPhone 7 Plus oder Googles Pixel 2, aber die waren immer so klobig in der Tasche.

iPhone X in freier wildbahn

iPhone X in freier wildbahn

“ Schließlich freut er sich über eine merkbar längere Akkulaufzeit, hierüber war schon zuvor berichtet worden. Nur eine Sache findet er gewöhnungsbedürftig und das ist Face ID. Es funktioniere zwar, so der Reviewer, aber manchmal haben er und sein iPhone unterschiedliche Vorstellungen von Blickkontakt aufnehmen. Manchmal entsperre das iPhone nicht, wenn er es anschaue und andererseits soll es sich ja nicht ständig entsperren, wenn sein Gesicht im Bild ist, führte er seine Skepsis aus. Es dauere ein wenig, bis er sich an das Entsperren via Face ID gewöhnt hat.
Wir sind an dieser Stelle auf unsere ersten Erfahrungen mehr als gespannt.

iPhone X: Erstes Review zeichnet gemischtes Bild
3.5 (70%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting