Beeindruckend: Video zeigt Apple Park BesucherzentrumVorherige Artikel
Staingate: Apple tauscht weiter kostenlos fleckige MacBook-DisplaysNächster Artikel

Nach Amoklauf in Texas: Apple soll iPhone SE entschlüsseln und zeigt sich kooperativ

Allgemein, Apple, News
Nach Amoklauf in Texas: Apple soll iPhone SE entschlüsseln und zeigt sich kooperativ
Ähnliche Artikel

Apple ist offenbar bereit ein iPhone SE für das FBI zu entsperren. Es gehörte dem Sutherland Springs-Attentäter. Deutet sich eine Wende im Kryptokrieg an?

Apple und die Entschlüsselung von iPhones, das beschäftigte im vergangenen Jahr die interessierte Fachöffentlichkeit, Kryptoexperten und Datenschutzaktivisten. Auch viele Bürger beobachteten mit Spannung den Schlagabtausch zwischen Apple und dem FBI, das stellvertretend für die amerikanischen Sicherheitsbehörden für eine Lizenz zum Entschlüsseln kämpfte. Apple wollte sein System aber nicht öffnen, verweigerte die Anfertigung eines Generalschlüssels. Nun hat Cupertino offenbar bereitwillig angeboten das iPhone des Sutherland Springs-Schützen zu entsperren.

Behördliche Vorlage folgt Apple-Angebot

Der Attentäter hatte unlängst im US-Bundesstaat Texas ein Blutbad mit 26 Toten angerichtet und dabei iPhone SE bei sich gehabt. Dieses bot Apple an für die Behörden zu entschlüsseln, so wie das Detail bekannt wurde. Nun, mit etwas Verzögerung, kommt das FBI darauf zurück.

Einzelfallprüfung statt Hintertür

Das FBI hat Apple einen Durchsuchungsbeschluss zustellen lassen, der die Entsperrung und Entschlüsselung der Daten im iPhone SE und dem dazugehörigen iCloud-Account vorsieht, wie lokale Medien berichten.

iPhone SE

iPhone SE

Wieso Apple im vorliegenden Fall so bereitwillig seine Mithilfe angeboten hat, ist nicht ganz klar. Möglicherweise handelte das Unternehmen unter dem Eindruck der Bluttat im Rahmen einer Ausnahme, was aber einige schwierig zu beantwortende Folgefragen aufwerfen würde, möglich ist aber auch etwas anderes: Um ein neuerliches Aufflackern des Kryptokrieges zu verhindern, könnte eine unkomplizierte Kooperation bei besonders schweren Einzelfällen Behörden und Politiker von weiteren Gedanken an eine großflächige, gesetzlich vorgeschriebene Hintertür abbringen. Diese Überlegungen sind indes natürlich hoch spekulativ und bar jeder Grundlage.

Nach Amoklauf in Texas: Apple soll iPhone SE entschlüsseln und zeigt sich kooperativ
4.33 (86.67%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Nach Amoklauf in Texas: Apple soll iPhone SE entschlüsseln und zeigt sich kooperativ"

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Mac Lellan
Gast

Danke Apple🖕 Da der Hack geräteunabhängig ist (s. Artikel: … Cloudaccount…), verbrennt Apple einen wichtigen Grund die Allüren aus Cupertino weiter mitzumachen.

Allgemein

Leak: Apple meldet zwei neue iPads an

Leak: Apple meldet zwei neue iPads an   1

Die Datenbank der eurasischen Wirtschaftskommission hat schon mehrfach Apple Produkte gespoilert. Nun könnte dies erneut für zwei frische iPad Modelle der Fall sein, wie Consomac bemerkt hat. Apple hat nämlich unter [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting