Sehenswerte neue Werbeclips: Apple bewirbt iPhone XVorherige Artikel
Apple startet YouTube Kanal mit coolen iPhone+iPad TricksNächster Artikel

Video: Sicherheitsfirma warnt nach Experiment vor Face ID

Apple, Hardware, iPhone
Ähnliche Artikel

Die Bkav’s Corporation warnt in einem aktuellen Bericht vor Face ID im iPhone X. Niemals sollten damit etwa Geschäftstransaktionen getätigt werden, so das Sicherheitsunternehmen in seinem Bericht.

Der Hintergrund: Mitarbeiter von Bkav’s haben es in Vietnam mit einem aufwendigen Experiment geschafft, Face ID auszutricksen. Dafür wurde eine Maske aus Stein für rund 200 Dollar gebastelt, die einige Merkmale von menschlichen Gesichtern perfekt nachahmen kann. Mit ebenjener Maske konnte Face ID überlistet werden. Das iPhone X erkannte den Unterschied zwischen der Maske und dem echten Menschen nicht mehr, obwohl die Maske beim Betrachten fast lächerlich billig zusammenschustert aussieht.

Doch wie gesagt: Die Kosten dafür liegen bei 200 US-Dollar. Immerhin kann also nicht jeder beliebige Kriminelle mal eben schnell Face ID umgehen.

Bkav’s security experts (from Vietnam) have successfully crafted a new mask, which beats Face ID in the way that twins unlock iPhone X. With this new research, Bkav raises the severity level to all users, instead of just some special individuals in Bkav’s previous recommendations.

AI Experten können Face ID überlisten

Der CEO der Sicherheitsfirma meinte schließlich, dass Apple einen Fehler bei der Entwicklung gemacht habe. Auf künstliche Intelligenz als Haupttechnologie für Face ID zu setzen, sei nicht gut. Jeder, der sich mit AI nämlich besser als die Apple Entwickler auskennt, könne Face ID demnach einfach austricksen. Noch sei künstliche Intelligenz quasi noch nicht intelligent genug. Nur so klug, wie seine Entwickler.

Video: Sicherheitsfirma warnt nach Experiment vor Face ID
5 (100%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

7
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
5 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
AchsimSchokoCookiiMaxMYTHOSmovadoJonas Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Achsim
Gast
Achsim

Um überhaupt eine solche Maske anfertigen zu lassen, muss man doch von demjenigen das Gesicht erstmal haben um die genauen Maße herauszufinden. Totaler Mist. Soll man sich doch freuen, dass Apple so viel Arbeit in Face ID reingesteckt hat. Die hätten es auch wie bei Android machen können und auch Touch ID weglassen. Nie ist etwas perfekt und es gut so, dass die künstliche Intelligenz nicht klüger als der Entwickler selber ist – wäre ja ein Alptraum!

Max
Gast
Max

Jeder weiß doch dass kein Sicherheitssystem unüberwindbar ist. Und es handelt sich hierbei nur um ein Telefon und nicht fort nox. 😊

Jonas
Gast
Jonas

Das als Sicherheitslücke zu bezeichnen finde ich auch nicht zu 100% richtig, da man erst ein 3D Abbild vom Kopf der Person benötigt, was sich als sehr schwer rausstellen dürfte.

Sekko
Gast
Sekko

Face ID und co gibt es auch bei anderen Herstellern und das schon vor , daher ist  nicht der Vorreiter nur für die anderen Herstellern scheint sich niemand zu interessieren

rappeldizupf
Gast
rappeldizupf

Sollnse lieber mal vor Samsung und ihren Entsperrtechniken warnen.

MYTHOSmovado
Gast
MYTHOSmovado

Das juckt doch keinen, weil’s eh keiner nutzt!

SchokoCookii
Gast
SchokoCookii

Is so 😂

Apple

iPhones werden nicht teurer: Trump verspricht Apple Extrawurst in Handelskrieg

iPhones werden nicht teurer: Trump verspricht Apple Extrawurst in Handelskrieg   0

Das iPhone wird nicht teurer werden, soll Präsident Trump tim Cook versprochen haben. Den trieb wohl neulich die sorge, die iPhone-Preise könnten im ausbrechenden Handelskrieg durch die Decke gehen. Wie [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting