macOS 10.13.4 Beta 2 für Entwickler gerade nachgelegtVorherige Artikel
Video: Das ehrlichste, ausführlichste und interessanteste HomePod Review bisherNächster Artikel

Tesla Roadster auf dem Weg zum Mars!

Allgemein, News
Tesla Roadster auf dem Weg zum Mars!
Ähnliche Artikel

Es ist geschafft – die Falcon heavy von SpaceX wurde erfolgreich gestartet. Elon Musks Unternehmen macht damit einen großen Schritt in Richtung des ersten bemannten Marsfluges.

Um 21:45 war es so weit. Die 27 Triebwerke des sogenannten Main Cores und der beiden Booster der Falcon heavy zündeten und beförderten das Vehikel in Richtung Erdumlaufbahn. Die Rakete ist nach der Saturn V, der „Mondrakete“, das stärkste Transportmittel ins Weltall. 63,8 Tonnen Fracht können in eine niedrigere Erdumlaufbahn geschossen werden – oder wenn weniger geladen wird, zum Mars.

Doch heute war etwas besonderes geladen. Da es sich um den ersten Testflug handelte, wurde natürlich kein Millionen Dollar teurer Satellit transportiert. Stattdessen ließ Musk seinen roten Roadster auf der Falcon montieren, in dem der „Starman“ sitzt – eine Puppe im Raumanzug, der später auch bei bemannten Missionen von SpaceX eingesetzt werden soll.
Die zweite Stufe mit dem Tesla und dem Starman wird nun in einen sogenannten geostationären Orbit transportiert – also ein Orbit, in dem die Geschwindigkeit des Fluggerätes der Rotationsgeschwindigkeit der Erde entspricht – dadurch bleibt das Raumfahrzeug an der gleichen Stelle über der Erde „stehen“.

Nach einer Verweildauer von 6 Stunden zündet die zweite Stufe erneut und befördert den Tesla auf eine Fluchtbahn, welche aus dem Wirkungsbereich der Erdanziehungskraft hinausführt – in Richtung Mars. Schlussendlich wird das Gespann auf eine elliptische Umlaufbahn zwischen Mars und Erde gebracht, wo es die nächsten paar Millionen Jahre seine Runden drehen wird.

Eine Besonderheit der Falcon-Raketen: die Erste Stufe kehrt auf die Erde zurück und kann wiederverwendet werden. Das bedeutet für die Falcon heavy, dass also der Main Core und die beiden Booster zurückkehren und punktgenau auf einem Landeplatz landen – völlig autonom natürlich. Dabei landen die Booster wieder in Cape Canaveral, wenige Kilometer vom Startpunkt entfernt und der Main Core auf dem sogenannten „Autonomous Drone Ship“. Dabei handelt es sich um ein Drohnenschiff, welches im Meer auf einer bestimmten Position die Landung abwartet und dann mit der Raketenstufe zum Festland zurückkehrt.

Die Landung der beiden Booster erfolgte zeitgleich und gelang perfekt. Die Landung des Main Cores konnte nicht beobachtet werden – Sekunden vor dem Aufsetzen brach das Signal ab. Ob die Landung auf dem Schiff erfolgreich war, kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.

Dennoch ist der erste Testflug der Falcon heavy ein voller Erfolg – die Ladung konnte erfolgreich ins All transportiert werden und es konnten wichtige Daten gesammelt werden, welche auf dem Weg zur ersten bemannten Mission zu neuen Erkenntnissen und weiteren Verbesserungen führen.

 

via
via

Tesla Roadster auf dem Weg zum Mars!
1.57 (31.34%) 134 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting