Spannend: HomePod Marktanteil, Smart Speaker KundenzufriedenheitVorherige Artikel
AirPods 2 im Herbst mit Nächster Artikel

Tim Cook: Apple und Produkte, die in 3-4 Jahren kommen

Apple
Tim Cook: Apple und Produkte, die in 3-4 Jahren kommen
Ähnliche Artikel

FastCompany hat Apple gerade als innovativstes Unternehmen der Welt ausgezeichnet. Nun gut, das passiert alle paar Wochen einmal. Spannender ist das Interview, welches das Magazin mit dem CEO geführt hat.

Tim Cook wurde zu allem möglichen gefragt, von geplanten Produkten bis hin zu was bei Apple Erfolg bedeutet. Während Cook natürlich des Öfteren seine Standard-Phrasen ausgepackt hat, waren doch einige interessante Passagen zu finden:

Apple Music nicht zum Geldverdienen, schlechte Lautsprecher machen alles kaputt

Mit Streaming verdient man bislang bekanntlich sehr wenig bis gar kein Geld. Zum ersten Mal hat der Apple CEO tatsächlich zugegeben, dass man mit Apple Music nicht etwa primär Geld verdienen möchte. Es sei ein Service, der die Entwicklung der Musik weg von „bits und bytes“ und wieder hin zur „Kunst“ bewegen möchte. Künstler müssen unterstützt werden, so Cook.

Musiker würden sich so sehr darum kümmern, jeden Ton und jedes Detail richtig hinzubekommen. Es sei schade, wenn man diese Songs dann über schlechte Lautsprecher anhören würde. All diese Details gingen dann einfach verloren. Das ist der Grund, warum Apple beim HomePod vorwiegend auf den Klang geachtet hat. Man würde damit alles hören könne, was der Künstler wollte, sagt Tim Cook.

Was bedeutet der Aktienpreis für Apple?

Die Börse sei für Apple nur wenig interessant. Hier können wir Cook sogar glauben, obgleich er deutlich mehr Interesse für die Investoren übrig hat als sein Vorgänger Steve Jobs. Dieser sprach meistens nicht einmal mit ihnen.

Der Aktienpreis sei einfach ein Ergebnis, nicht aber eine Errungenschaft oder ein Erfolg. Bei Apple gehe es darum, das Leben der Leute zu verbessern und tolle Produkte zu bauen. Alles andere komme von alleine.

Arbeiten an Produkten, die in den 2020er Jahren kommen

Apple würde grundsätzlich immer viele Jahre vor dem Release mit der Entwicklung von Produkten beginnen. Auch wenn er es nicht sagen könne, würde man meistens deutlich vor der Konkurrenz beginnen. Die Mitbewerber haben jedoch weder einen Einfluss darauf, an welchen Produkten man arbeitet, noch wann diese intern fertig werden.

Dies sei der Grund, weshalb Apple mal Pionier und mal Nachzügler ist. Schon jetzt würde Apple aber an einigen Dingen werkeln, die erst 2020 oder deutlich darüber hinaus auf den Markt kommen werden.

Das ganze Interview ist „worth a read“ wie man so schön sagt! Ihr findet es unter dem Link.

Tim Cook: Apple und Produkte, die in 3-4 Jahren kommen
4.2 (84%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Apple

Apfellike testet HomePod: Eindrücke vom Sound, Siri und dem Produkt allgemein

Apfellike testet HomePod: Eindrücke vom Sound, Siri und dem Produkt allgemein   3

Rund 24 Stunden nach dem HomePod Launch wollen wir euch mit einem kompakten, aber möglichst interessanten ersten Eindruck des smarten Lautsprechers von Apple beglücken. In der Redaktion konnten wir gleich [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting