Tim Cook: Ist doch egal, wenn wir weniger iPhones verkaufenVorherige Artikel
Apfelplausch #27: Von iOS 12, watchOS 5, Deutschland und Apple Pay bis hin zu Romans FriseurNächster Artikel

Wix macht Website-Bau einfach und sorgt für moderne Designs – automatisch!

Software
Wix macht Website-Bau einfach und sorgt für moderne Designs – automatisch!

Manchmal soll oder muss es schnell gehen. So eine Webseite ist aber nicht einfach so aus dem Boden gestampft. Da muss doch ein Design erstellt werden. Richtig? Nicht unbedingt, denn mit Wix gibt es ein sehr mächtiges Tool, das all das erledigt. Und der Nutzer muss dafür nicht einmal viel Erfahrung mit dem Webdesign haben.

Wix ist nicht, was ihr denkt

Das Wichtigste zu Beginn: Was ist Wix überhaupt? Wix ist sozusagen die Neuerfindung von Homepage-Baukästen, die schon seit vielen Jahren im Internet bekannt sind, aber diesmal in marktreifer Form. Vorbei die Zeiten, in denen alle aus dem Baukasten kommenden Webseiten gleich aussahen und nur in einem Browser korrekt dargestellt wurden – Wix bietet eine professionelle Lösung. Nur das Problem ist noch dasselbe: Man möchte schnell ins Internet und sich gleichzeitig nicht mit Web-Technologien befassen.

Wie funktioniert das?

Mit Wix lassen sich Webseiten ins Internet stellen, ohne, dass man dafür wissen muss, wie das alles funktioniert oder zusammenhängt. In der einfachsten Variante sucht man sich ein Design aus und fügt die Inhalte ein. Grafiken zur Illustration liefert Wix schon mit – aus einer großen Datenbank von Stock-Photos kann man sich bedienen. Der Editor funktioniert dabei ähnlich wie etwa Microsoft Word. Wenn die Texte bereits im Word-Format vorliegen, können sie einfach per Kopieren und Einfügen übernommen werden. Der Editor macht es dabei einfach, auch den SEO-Aspekt nicht aus den Augen zu verlieren. Das geht natürlich nicht ganz automatisch, aber wenn die Quelle schon entsprechend sinnvoll gegliedert ist, wird der Vorgang zumindest stark beschleunigt. Und für alle, die Angst davor haben, dass ihre Webseite wie „von der Stange“ aussieht, hat Wix auch eine Lösung: ADI.

Individuelle Designs – dank künstlicher Intelligenz

Drei Buchstaben: ADI. Das steht für Artificial Design Intelligence oder künstliche Design-Intelligenz. Damit auch Webseiten aus dem Baukasten individuell aussehen, hat Wix ein Tool erschaffen, das sich Trends im Internet zur Brust nimmt. Wie kann man Inhalte präsentieren? Welche Layouts könnte man einsetzen? Welche Farb-Kombinationen passen gut zusammen? All das klärt die künstliche Intelligenz und zwar anhand von Beispielen von realen Webseiten.

Möchte man als Nutzer eine Website erstellen, die ihren ganz eigenen Touch hat, muss man lediglich das Tool anwerfen, ein paar einfache Fragen beantworten und schon steht das neue Template, das so noch keiner hat. ADI kombiniert den Wunsch nach Individualität mit der Vorgabe, sich nicht mit den Technologien auskennen zu müssen – und das auf eine ausgesprochen intelligente und intuitive Art und Weise.

Die so entstandenen Layouts sind dann natürlich auch nachträglich noch anpassbar und dynamisch, sie passen sich der Browsergröße an (wichtig für Smartphones, Tablets und den Desktop) und können bei Nichtgefallen auch komplett über den Haufen geworfen werden.

Apps sorgen für mehr Funktionen

Das Angebot rundet der App Market ab. Er bietet Erweiterungen für die eigene Webseite, die sich nahtlos ins Design integrieren, egal, wie das Layout aussieht. Es handelt sich hierbei um umfangreichere Programmpakete, die einen Mehrwert für die Besucher bilden und etwa der Bildung einer Community dienen – zum Beispiel ein Forum oder ein Veranstaltungskalender. Auch der Online-Shop, mit dem alles angefangen hat, hat in der Liste verfügbarer Apps enthalten.

Man kann sich das in etwa so vorstellen wie ein Plugin-System für Desktop-Programme. Die mit Wix erstellte Homepage ist das Grundprogramm und die Apps sind Plugins, die bei Bedarf hinzugefügt werden und dann für alle zur Verwendung zur Verfügung stehen. Auch hier gilt: Man muss dafür keine einzige Zeile Code schreiben – man muss lediglich grob wissen, was man möchte und was am Ende dabei herauskommen soll.

Wix Code: Die Lizenz zum Basteln

Dass man nicht unbedingt Code schreiben muss, bedeutet aber nicht, dass man das nicht kann. Und das beweist Wix Code. Dabei handelt es sich um eine Möglichkeit für fortgeschrittene User, Datenbanken zu erstellen und auf deren Grundlage Webseiten aufzubauen. Das können selbst erlangte Daten sein oder auch von Nutzern hinzugefügte. Das ist einfach eine Frage der Aufmachung. In der einfachsten Form werden daraus Webseiten erstellt, die ähnlich sind, aber auf die Daten in der Datenbank eingehen.

Wix bietet eine API, mit der man auf die Daten zugreifen kann. Fortgeschrittenen Usern bietet sich so die Möglichkeit, per JavaScript auf die APIs zuzugreifen und so auch eigene Projekte zu erstellen. Das Tool eignet sich weiterhin dazu, um sehr komplizierte Sachverhalte, die sich zum Teil aus vielen Daten zusammensetzen, anschaulich in Szene zu setzen.

100 Millionen Nutzer sind schon dabei

Wix ist schon recht lange im Geschäft und konnte seither über 100 Millionen Nutzer begeistern. Das schafft das Angebot mit einem kostenlosen Basis-Angebot, bei dem sich jeder ausprobieren kann. Falls die Ansprüche wachsen, können Premium-Pakete gebucht werden. Das Hosting ist in jedem Fall inbegriffen, sodass man sich nicht um Webspace kümmern muss. Tatsächlich muss man sich eigentlich um nichts selbst kümmern, denn Wix bietet eine Rundum-Lösung, die alles aus einer Hand bietet.

Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting