iPhone 2019: 5G wäre möglich, aber unwahrscheinlichVorherige Artikel
HomePod in weiteren Ländern: Spanien, Mexico und bald auch Italien?Nächster Artikel

iPhone XR: Teardown-Video zeigt Blick ins innere

iPhone, News
iPhone XR: Teardown-Video zeigt Blick ins innere
Ähnliche Artikel

Apples iPhone XR ist seit heute im Verkauf und auch recht problemlos erhältlich. Auch gibt es schon erste Teardown-Videos. Diese zeigen, auch Apples LCD-iPhone ist schwer zu reparieren.

Das iPhone XR wird von Apple mit einem LCD-Displayy ausgeliefert. Es misst 6,1 Zoll und ist somit größer als das des iPhone Xs, jedoch natürlich kleiner als der Bildschirm des iPhone Xs Max.

iPhone XR Unboxing - kaputt.de

iPhone XR Unboxing – kaputt.de

Der Reparaturdienstleister kaputt.de hat sich gleich heute ein Modell des iPhone XR besorgt, um es auseinanderzunehmen.

In einem knapp viereinhalbminütigen Film mit deutschsprachigem Kommentar wurde das Gerät dann umgehend fachgerecht seziert.

Erneut viel Klebstoff verarbeitet

Wenig überraschend ist auch das iPhone XR mit sehr viel Klebstoff zusammenmontiert worden, vor allem bei der Befestigung des Displays. Es ist nach IP67 zertifiziert, verträgt eine feuchte Umgebung somit gleich gut wie das iPhone 8 / 8 Plus / X aus dem letzten Jahr.

Das iPhone Xs / Max hingegen ist IP68-zertifiziert.

Das iPhone XR verfügt über eine Single-Lens-Kamera mit Weitwinkelobjektiv, deren Bilder gehörig vom A12 Bionic-Prozessor profitieren, der auch das iPhone Xs / Max antreibt.

Anders als bei diesem, ist der Akku des XR allerdings nicht in einer durchgehenden L-Form ausgeführt.

Das iPhone XR wird ab heute ausgeliefert und kann auch im Apple Store erworben werden.

Probleme bei der Verfügbarkeit der verschiedenen Farben und Speichergrößen gibt es nicht.

iPhone XR: Teardown-Video zeigt Blick ins innere
4.05 (81.05%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iPhone

Facebook muss Zahlen: Fünf Milliarden Dollar für Datenschutzverstöße

Facebook muss Zahlen: Fünf Milliarden Dollar für Datenschutzverstöße   0

Facebook muss wohl eine Rekordstrafe aufgrund der jahrelangen und millionenfachen Verletzungen des Datenschutzes der Nutzer zahlen. Die amerikanische Aufsichtsbehörde FTC hat sich mit dem Netzwerk auf einen entsprechenden Vergleich verständigt. [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting