Spotify erreicht die Apple Watch: Funktionsumfang allerdings sehr begrenztVorherige Artikel
Leaker ist sich sicher: Neue AirPods noch dieses JahrNächster Artikel

5G-iPhone mit Intel: 2019 wäre doch zu schaffen

iPhone, News
5G-iPhone mit Intel: 2019 wäre doch zu schaffen
Ähnliche Artikel

Apple könnte bereits nächstes Jahr ein iPhone mit 5G bringen, zumindest falls man in Cupertino ein wenig risikofreudig sein sollte. Intel hat seine Entwicklung nämlich beschleunigt und hat ein erstes 5G-Modem bereits 2019 fertig.

Der nächste Mobilfunkstandard 5G wird ab kommendem Jahr etwas großflächiger auch in Deutschland aufgebaut. Von einer Verfügbarkeit in der Fläche kann gleichwohl sicher erst in mehreren Jahren gesprochen werden, dennoch wird es womöglich bereits kommendes Jahr erste kommerzielle Tarife und Geräte geben.

Ob auch iPhones von Apple dabei sein werden, war bis vor kurzem mehr als fraglich, da Apple bedingt durch die Streitigkeiten mit Qualcomm aktuell und bis auf weiteres in der Hauptsache auf Modems von Intel zurückgreifen wird.

Intel aber ist Qualcomm in der Entwicklung mehrere Jahre hinterher und bei 5G-Modems sah es bislang nicht so aus als ob man in nächster Zeit bereits etwas marktreifes liefern könnte. Das hat sich nun geändert, aber wird dadurch ein 5G-iPhone schon 2019 wahrscheinlicher?

Intel macht ordentlich Dampf

Intel möchte auf dem Markt für mobile Modems offenbar ernster genommen werden, denn es hat sein Entwicklungstempo hier drastisch erhöht. Das erste 5G-Modem, das Intel XMM-8160-5G, wird nun mehr als ein halbes Jahr früher als erwartet für Gerätehersteller verfügbar werden, wie das Unternehmen jüngst mitteilte.

The Intel XMM 8160 5G modem will offer very clear improvements in power, size and scalability in a package that will be smaller than a U.S. penny. It will be released in the second half of 2019, and it will support the new standard for 5G New Radio (NR) standalone (SA) and non-standalone (NSA) modes as well as 4G, 3G and 2G legacy radios in a single chipset. (Credit: Intel Corporation)

The Intel XMM 8160 5G modem will offer very clear improvements in power, size and scalability in a package that will be smaller than a U.S. penny. It will be released in the second half of 2019, and it will support the new standard for 5G New Radio (NR) standalone (SA) and non-standalone (NSA) modes as well as 4G, 3G and 2G legacy radios in a single chipset. (Credit: Intel Corporation)

Intel spezifiziert die erreichbare Höchstbandbreite auf sechs GBit/s im Downlink. Zum Vergleich: Die Gigabit-Modems im aktuellen iPhone-Lineup bringen es auf maximal ein GBit/s.

Das XMM-8160-5G funkt auf Frequenzen zwischen 600 MHz und sechs GHz und unterstützt darüber hinaus die etablierten Standards 2G, 3G und 4G.

Intel wird das XMM-8160-5G ab dem zweiten Halbjahr für Hersteller anbieten.

Nun bleibt einzig die spannende Frage: Wird Apple sich dazu entschließen ein unerprobtes Modem ohne lange Testzeiten für sein Flaggschiff-Produkt zu verwenden?

Die Chance hierfür bleibt Tort der beschleunigten Markteinführung seitens Intel leider weiterhin gering.

5G-iPhone mit Intel: 2019 wäre doch zu schaffen
3.9 (78.1%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iPhone

Milliardenschwere Strafzahlung: Wieso Facebook lieber zahlt, statt klagt

Milliardenschwere Strafzahlung: Wieso Facebook lieber zahlt, statt klagt   0

Facebook könnte in den USA eine Milliardenstrafe zahlen und zwar sogar beinahe freiwillig. Die amerikanische Aufsichtsbehörde FTC ermittelt noch immer aufgrund des Datenskandals und Facebook scheut einen aufsehenerregenden Gerichtsprozess. Es war [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting