iPhone-Akku-Tausch für 29 Euro: Gravis verlängert Aktion ins neue JahrVorherige Artikel
Magenta TV: Am Mac nach wie vor nicht richtig nutzbarNächster Artikel

Apple und Samsung unter Druck: Chinesen heizen dem Smartphonemarkt kräftig ein

Apple, Geld und Markt, News
Apple und Samsung unter Druck: Chinesen heizen dem Smartphonemarkt kräftig ein
Ähnliche Artikel

Smartphones verkauften sich zuletzt wieder etwas besser. Auch Apples iPhone konnte seinen Anteil vom Kuchen behaupten, doch der Markt ist in Bewegung und die Konkurrenz kommt aus China.

Der weltweite Smartphonemarkt ist im Augenblick ein schwieriges Pflaster für die Hersteller. Er wächst nur noch langsam und es scheint, als wäre das Wachstumspotential für bestimmte Marktsegmente nahezu erschöpft, so die Marktforscher von Garnter in ihrer neuesten Einschätzung der Branche.

So konnte der Markt im dritten Quartal 2018 zwar noch zulegen, das plus fiel mit 1,5% aber eher mager aus.

Zudem haben es die etablierten Branchengrößen zuletzt schwer, ihre Modelle bei den Verbrauchern unterzubringen.

Top-Marken unter Druck: Apple hält sich, Samsung stürzt ab

Apple konnte den Marktanteil des iPhones behaupten, er stieg minimal um 0,7%. Allerdings legen die Hersteller aus China kräftig zu. So konnte Huawei rund 40% mehr Geräte verkaufen.

Das Unternehmen lanciert aktuell weltweit aggressive Werbekampagnen für seine Geräte, die offenbar ankommen.

Premium-Segment ausgereizt

Auch andere Hersteller aus China wie Vivo und Oppo können Quartal um Quartal wachsen.

Smartphone-Verkäufe Q3 2018 - Infografik - Gartner

Smartphone-Verkäufe Q3 2018 – Infografik – Gartner

Andererseits wird es an der  Spitze schwierig, mit High-End-Geräten Geld zu verdienen. So stürzte Samsung so stark ab wie noch nie, seit Gartner die Smartphone-Verkaufszahlen misst.

Das Unternehmen leidet vor allem unter einer geringen Nachfrage nach den aktuellen Flaggschiffen Galaxy S9 und S9 Plus.

Laut Gartner sei das Premium-‚Segment gesättigt. Hersteller versuchten hier, den Fokus auf neue Technologien wie faltbare Displays und 5G zu legen. Das sei aber derzeit ein schwer abzuschätzendes Geschäft.

Die Marktforscher erwarten erst 2020 signifikante Verkäufe von 5G-Smartphones und sehen zu Anfang auch keinen Boom bei faltbaren Displays.

Diese Geräte werden teuer und deren Erfolgsperspektive schwer abzuschätzen, so das Unternehmen.

Aktuell arbeiten Samsung, LG und auch Huawei an faltbaren Modellen. Apple patentiert in dieser Richtung zwar verschiedene Ansätze, wird aber wie üblich erst später konkrete Produkte bringe, falls überhaupt.

Auch bei 5G wird Apple wohl seiner Linie treu bleiben und erst im übernächsten iPhone auf den Zug aufspringen.

Apple und Samsung unter Druck: Chinesen heizen dem Smartphonemarkt kräftig ein
4.23 (84.55%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Apple

Kostenlose Dayflat der Telekom für alle Kunden auch an diesem Wochenende wieder buchbar

Kostenlose Dayflat der Telekom für alle Kunden auch an diesem Wochenende wieder buchbar   0

Auch an diesem Wochenende wird wieder kostenloses Datenvolumen verschenkt. Die Deutsche Telekom setzt ihre Advents-Aktion fort und schenkt all ihren Vertragskunden eine kostenlose Tages-Flatrate für die Datennutzung. Die Buchung erfolgt [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting