iPhone sorgt für starkes Wachstum bei Premium-SmartphonesVorherige Artikel
5G-Ausbau. Telekom, Vodafone und Telefonica klagen gegen VergaberegelnNächster Artikel

Schräges iPad Pro gerade biegen lassen kann richtig teuer werden

iPad, News
Schräges iPad Pro gerade biegen lassen kann richtig teuer werden
Ähnliche Artikel

Wer das Pech hat, ein verbogenes iPad Pro gekauft zu haben, zahlt möglicherweise kräftig drauf, wenn er es reparieren oder austauschen lassen will. Da Apple diese Verformung als normal ansieht, nimmt ein Apple Store es in einigen Fällen nicht kostenlos zurück. Die Folge sind hohe Kosten.

Apples neues iPad Pro hat ein Problem: Immer wieder werden Geräte leicht verbogen ausgeliefert, https://www.apfellike.com/2018/12/ipad-pro-verbiegt-sich-schon-bei-der-herstellung-apple-sieht-kein-problem/. Es handelt sich wohl nur um Einzelfälle, die treten wiederum aber zu oft auf, um von einem absoluten Ausnahmephänomen zu sprechen. Auch in deutschen Elektromärkten wurden bereits verbogene Modelle in der Auslage gesehen.

iPad Pro 2018 verbogen - MacRumors Forum

iPad Pro 2018 verbogen – MacRumors Forum

Apple selbst weiß zwar um das Problem, doch das Unternehmen geht auf etwas seltsame Weise damit um: Die Verformungen träten im Produktionsprozess auf und seien im Alltag kein Problem.

Wer aber dennoch nicht mit einer verbogenen Flunder arbeiten möchte, hat es womöglich schwer, es gerade biegen zu lassen.

Apple ruft im Einzelfall hohe Preise auf

So berichten etwa Käufer aus den USA, dass sie ihr iPad Pro zwar gegen ein neues Gerät tauschen konnten, allerdings ging das nur, weil sie einen Apple Care plus-Vertrag hatten. Außerdem mussten sie noch eine Servicegebühr in Höhe von 49 Dollar zahlen und unterschreiben, dass der Schaden durch sie selbst verursacht wurde. Das aber heißt auch, einer von zwei selbstverschuldeten Schadensfällen, die Apple Care Plus abdeckt, ist dadurch verbraucht.

Anderen Kunden wurde ein Austausch grundsätzlich verweigert, nachdem die 14-tägige Rückgabefrist verstrichen war. Wenn keine Kulanz und kein Apple Care plus greift, kostet eine Reparatur laut Preisliste von Apple beim 12,9 Zoll-Modell bis zu 701 Dollar, gerade dieses große iPad Pro aber ist besonders anfällig für die Verformungen.

Ob dies das letzte Wort Apples zur Causa verbogenes iPad Pro sein wird, bleibt noch abzuwarten. Ein offizielles Statement für die Presse steht noch aus.

Schräges iPad Pro gerade biegen lassen kann richtig teuer werden
3.69 (73.75%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

5
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
4 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
VidbeNiniloopSekkorappeldizupf Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Vidbe
Gast
Vidbe

Riecht, als würde da ne Sammelklage auf Apple zukommen.

Niniloop
Gast
Niniloop

Wollte eigentlich ein iPad pro kaufen aber das traue ich mir garnicht mehr. Oder ist es am Ende doch unauffällig wie Apple behauptet und alle Aufregung…um sonst? Ich warte erst mal ab bis es mehr zu wissen gibt

rappeldizupf
Gast
rappeldizupf

Ein krummes iPad is wie ne Warze im Gesicht. Man muss immer wieder hingucken und das is 💩

Sekko
Gast
Sekko

Hmm, schweres Thema, wieder mal  als high Ende Unternehmen, dann die Sache mit Kundenzufriedenheit und die Preise der Produkte, alles nicht so leicht, ich weiß es ist doch minimal verbogen, macht doch nichts, aber du würdest nie einen Ferrari mit einer minimalen Beule ausgeliefert bekommen, der Name steht für etwas, und bei  ist es auch so, manchmal jedenfalls. Es geht nicht um diesen kleine Biegung, wie immer um das Prinzip. Wenn Qualität seinen Preis hat, dann bitte auch in richtiger Form!

rappeldizupf
Gast
rappeldizupf

da kann man nur hoffen das niemand so ein iPad kauft

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting