Powerbeats Pro vorgestellt: Wasserfest und mit Technik der neuen AirPodsVorherige Artikel
Lebe lang und erfolgreich: EKG-App der Apple Watch erkennt Vorhofflimmern bei deutschem NutzerNächster Artikel

Facebook hatte erneut zahlreiche Nutzerdaten frei auf Cloud-Server abgelegt

News, Social Media
Facebook hatte erneut zahlreiche Nutzerdaten frei auf Cloud-Server abgelegt
Ähnliche Artikel

Facebook hat das nächste Problem mit dem Datenschutz: Tausende Datensätze von Nutzern des Netzwerks lagen ungeschützt und frei zugänglich auf Servern bei Amazon. Das Unternehmen hat das Problem inzwischen abgestellt.

Facebook wird erneut von einer Datenpanne heimgesucht, nachdem das Unternehmen schon wiederholt schwere Versäumnisse im Datenschutz einräumen musste. Das Unternehmen hat offenbar zahlreiche Datensätze auf ServernApple-converted-space“>  von Amazons Webservices abgelegt, wie Sicherheitsforscher von UpGuard unlängst entdeckt hatten. Diese Datensätze enthielten etwa Namen oder E-Mail-Adressen, teils auch die Reaktionen von Facebook-Nutzern auf bestimmte Kommentare und Posts auf Facebook.

Es ist nicht klar, welchem Zweck die Datenbanken dienten, sie enthielten etwa eine Liste von rund 22.000 Nutzern und eine Aufstellung von Kunden eines mexikanischen Medienunternehmens, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.

Facebook hat die Lücke gestopft

Als das Problem mit dem frei zugänglichen Server von UpGuard an Facebook gemeldet wurde, setzte man sich dort umgehend mit Amazon in Verbindung und nahm die Daten vom offenen Netz. Es ist aber nicht bekannt, wie lange sie dort frei für jeden verfügbar waren.

Facebook ist nicht das erste Unternehmen, das mit Amazons Servern Probleme hatte. Diese kommen bei zahlreichen Unternehmen zum Einsatz, weil sie recht günstig und flexibel konfigurierbar und buchbar sind. Doch immer wieder kommt es bei deren Konfiguration zu Fehlern der Administratoren, die Kundendaten unautorisierten Nutzern in die Hände fallen lässt.

Die wiederholt aufgetretenen Problem emit dem Datenschutz bei Facebook haben inzwischen zahlreiche Nutzer dazu bewogen, das Netzwerk zu verlassen.

Facebook hatte erneut zahlreiche Nutzerdaten frei auf Cloud-Server abgelegt
4.08 (81.67%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Mr_amcor Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mr_amcor
Gast
Mr_amcor

Ich versteh nicht ganz wo die Daten jetzt abgelegt wurden. „ServernApple-converted-space“> von Amazons Webservices abgeleg.“ Das mit den Servern von Amazone versteh ich noch, aber was hat Apple damit zu tun? Eine Erklärung wäre hilfreich. Danke im voraus.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting