Umfrage: Wie fandet ihr die WWDC 2019 Keynote?Vorherige Artikel
Apfelplausch #97: WWDC-XXL-Spezial: Alle Neuerungen + unsere MeinungNächster Artikel

Mac Pro und Pro Display: Apple hat die Profis wiederentdeckt

Apple, Mac, News
Mac Pro und Pro Display: Apple hat die Profis wiederentdeckt
Ähnliche Artikel

Apple hat einen neuen Mac Pro vorgestellt. Er wurde bereits sehnlichst erwartet und wird im Herbst auf den Markt kommen, doch was kann er leisten?

Apple hat sie wiederentdeckt, die Liebe für die Pro-Nutzer. Bereits vor zwei Jahren hatte man angekündigt, an einem neuen, modularen Mac Pro zu arbeiten, nun hat man ihn vorgestellt. Er wird im Herbst auf den Markt kommen und er ist tatsächlich ein beeindruckendes Stück Technik. Angetrieben wird er von den aktuellen Intel-Xeon-Prozessoren. In seiner maximalen Ausbaustufe kann der Mac Pro bis zu 28 Kerne aufnehmen, diese brauchen natürlich eine Menge Saft.

Mac Pro 2019 Innenleben - Apple

Mac Pro 2019 Innenleben – Apple

Der Mac Pro hat daher ein Netzteil, das bis zu 1400 Watt liefern kann. Der Arbeitsspeicher kann auf bis zu 1,5 Terabyte erweitert werden, hierzu stehen acht 12 DIMM-Slots bereit. Acht PCI-Plätze können für Erweiterungen wie Grafikeinheiten genutzt werden. Nutzer können bis zu vier Highend-Grafikkarten anschließen, die in doppelter Breite genutzt werden.

Der Mac Pro kommt mit zwei Thunderbolt 3-Anschlüssen, zweimal normalem USB-A und zweimal Zehn-GBit-Ethernet. Um das ganze etwas handlicher zu gestalten, hat man dem Mac Pro optional auch Räder spendiert, auf denen er rasch von einem zum anderen Arbeitsplatz gerollt werden kann.

Neues Highend-Display zum Mac Pro

Passend zum neuen Mac Pro gibt es auch ein neues Display, auch hierüber war im Vorfeld schon spekuliert worden.

Pro Display XDR  - Apple

Pro Display XDR – Apple

Apple nennt es schlicht Pro Display XDR und es ist wirklich Pro. – auf einer Diagonale von 32 Zoll stellt es 6016 mal 3364 Pixel da und liefert so eine 6K-Auflösung, damit trifft Apple die Spekulationen recht gut.

Das Display leuchtet mit 1.600 Nits im Dauerbetrieb und stellt eine Milliarde Farben dar. Der Kontrast liegt bei einer Million zu 1 und das Pro Display XDR hat dabei einen Rahmen, der nur bis maximal neun Millimeter stark ist. Am Mac Pro können bis zu sechs Pro Displays betrieben werden, die dann bis zu 120 Megapixel Gesamtauflösung liefern.

Das ganze hat natürlich seinen Preis: 4.999 Dollar kostet nur das Display, der zugehörige Ständer kostet weitere 999 Dollar.

Auch das Pro Display XDR kommt im Herbst zu den Anwendern.

Mac Pro und Pro Display: Apple hat die Profis wiederentdeckt
4.3 (86%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Saibot Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Saibot
Gast
Saibot

Eher 1300 W das Netzteil nicht 300W

Apple

Apple in Seattle: 2.000 neue Jobs in fünf Jahren

Apple in Seattle: 2.000 neue Jobs in fünf Jahren   0

Apple wird wohl in Seattle in Zukunft mehrere tausend neuer Jobs schaffen. Um die dadurch entstehende Mehrbelastung für die kommunale Infrastruktur aufzufangen, hat man das sogenannte Seattle-Versprechen gegeben. Apple kommt einem [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting