Historisch: Apple zuletzt größter Smartphonehersteller der WeltVorherige Artikel
Tablets: Erst kommt das iPad, dann lange nichtsNächster Artikel

iOS 13.3.1 und macOS 10.15.3: Apple schließt 23 teils schwere Sicherheitslücken

iOS, MacOS, News
iOS 13.3.1 und macOS 10.15.3: Apple schließt 23 teils schwere Sicherheitslücken
Ähnliche Artikel

iOS 13.3.1 hat einige teils gravierende Sicherheitslücken geschlossen. Auch in macOS 10.15.3 wurden verschiedene Schwachstellen beseitigt, die unter anderem einem Angreifer die Möglichkeit einräumten, einen Mac zu übernehmen. Auch für ältere iOS- und macOS-Gerä#Geräte hat Apple Updates zur Verfügung gestellt.

Apple hat in dieser Woche mit dem Update auf iOS 13.3.1 / iPadOS 13.3.1 einige Bugs beseitigt, die Funktionen betrafen, die Apple zuletzt eingeführt hatte beziehungsweise die sich in Mail und CarPlay eingenistet hatten. Unbemerkt von den Nutzern wurden aber darüber hinaus auch noch zahlreiche Sicherheitslücken aus der Welt geschafft. Dazu zählten etwa Lücken im Kernel und verschiedenen anderen Bereichen von iOS. Laut Apple wurden insgesamt 23 Sicherheitslücken mit dem letzten Update geschlossen. Sie erlaubten es unter anderem, auf einem gesperrten iPhone das Adressbuch durchzublättern und Daten zu stehlen. Darüber hinaus hatte Safari unter bestimmten Umständen Passwörter im Klartext durch das Netz geschickt.

macOS konnte aus der Nähe via Bluetooth gekapert werden

Auch für iOS 12 hat Apple noch ein Sicherheitsupdate zum Download bereitgestellt. Am Mac wiederum wurde mit dem Update auf macOS Catalina 10.15.3 neben den beschriebenen Verbesserungen auch eine Stange Sicherheitslöcher gestopft. Darunter waren die selben Lücken wie im Kernel von iOS, dazu kamen noch Schwachstellen in CoreBluetooth von macOS, die es einem Angreifer erlaubt hatten, via Bluetooth aus der Nähe einen Mac zu übernehmen.

Auch für die beiden Vorgängerbetriebssysteme macOS Mojave und macOS High Sierra wurden entsprechende Updates bereitgestellt, um die Lücken zu schließen.

iOS 13.3.1 und macOS 10.15.3: Apple schließt 23 teils schwere Sicherheitslücken
4 (80%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting