Wird beim kleinsten iPhone 12 die Notch auch kleiner?Vorherige Artikel
ARM hat einen neuen Besitzer: Nvidia greift zu und legt viel Geld auf den TischNächster Artikel

Chaos um TikTok: Oracle will kaufen, darf aber womöglich nicht

News, Sonstiges
Chaos um TikTok: Oracle will kaufen, darf aber womöglich nicht
Ähnliche Artikel

TikTok muss verkauft werden, so will es Donald Trump. Nur wenn ein amerikanisches Unternehmen die Videoplattform übernimmt, wird sie nicht verboten. Interessenten gibt es genug, doch nun möchte China nicht verkaufen. Die Lösung wäre eventuell eine Partnerschaft zwischen ByteDance und einem amerikanischen Unternehmen.

TikTok wird nicht an Microsoft verkauft, das ist aktuell zumindest ziemlich sicher. Das Unternehmen hatte unlängst seine Niederlage in der Bieterschlacht um TikTok eingeräumt. Zwischenzeitlich hieß es dann, TikTok gehe an den Softwaregiganten Oracle. Der Datenbank-Spezialist, der in der Hauptsache Unternehmenslösungen für Großkunden liefert, hätte somit erstmals auch einen Fuß in der Tür zum Endkundengeschäft.
Allerdings deuten sich nun weitere Probleme an.

Chinesische Regierung scheint Verkauf zu blockieren

Wie von verschiedenen Quellen zu hören ist, die in Agenturmeldungen zitiert werden, würde sich die chinesische Regierung weigern, einem Verkauf des US-Geschäfts von TikTok an irgend ein amerikanisches Unternehmen zuzustimmen. Probleme dieser Art hatten sich schon am Wochenende angedeutet. Offiziell geht es China darum, den Export relevanter Schlüsseltechnologie, etwa im AI-Bereich, zu verhindern, es sollen aber auch Fragen nationalen Prestiges eine Rolle spielen.

Eine Lösung könnte es sein, eine Partnerschaft zwischen TikTok und Oracle einzugehen, bei der bestimmte Komponenten beim TikTok-Mutterkonzern verbleiben.
Neben Microsoft hatten zunächst auch andere Unternehmen ihr Interesse an TikTok bekundet, darunter der Kurznachrichtendienst Twitter. Auch Apple soll dem Vernehmen nach interessiert gewesen sein, hatte diese Behauptung aber umgehend zurückgewiesen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting