iPhone 12 Mini zu schwach: Apple kürzt Bestellungen bei FertigernVorherige Artikel
Apple Keynote am 23. März? - Alle Infos und Produkte! | Apple Linse 2030? - JETZT im ApfelplauschNächster Artikel

Statt Qualcomm: iPhone-Modem aus Apple-Entwicklung ab 2023?

Gerüchte, iPhone, News
Statt Qualcomm: iPhone-Modem aus Apple-Entwicklung ab 2023?
Ähnliche Artikel

Apple plant angeblich, ab 2023 5G-Modems aus eigener Entwicklung im iPhone einzusetzen. Seit Jahren bereits arbeitet man in Cupertino an einem eigenen Modem-Chip, derzeit kommen allerdings noch Modems von Qualcomm im iPhone zum Einsatz.

Apple treibt die Entwicklung eines eigenen Modems für seine iPhones und iPads voran: Die Arbeiten an diesem Projekt laufen bereits seit Jahren und haben durch die komplette Übernahme der Modementwicklung von Intel zuletzt noch einmal einen gewaltigen Schub erhalten. Aktuell sei geplant, erstmals im Jahr 2023 ein Modem aus eigener Entwicklung in einem iPhone einzusetzen, das prognostizieren aktuell die Analysten Blayne Curtis und Thomas O’Malley. In einer Notiz für das Bankhaus Barclays gehen sie davon aus, dass von den Aufträgen zur Fertigung dieser Chips vor allem die Unternehmen Broadcom und Qorvo deutlich profitieren werden.

Die Endfertigung werde dann wohl wie auch beim aktuellen Modem von Qualcomm der Halbleiterspezialist TSMC übernehmen. Das iPhone unterstützt erst seit letztem Herbst 5G, im iPhone 12 kommt das inzwischen nicht mehr taufrische Snapdragon X55 zum Einsatz, das einige Einschränkungen mit sich bringt, dazu zählt etwa die fehlende Unterstützung von mmWave.

Eigenes Apple-Modem wird alle 5G-Spielarten unterstützen

Wie es weiter heißt, soll das Modem von Apple sowohl die 5G-Frequenzen im sogenannten Sub6GHz-Bereich, der vor allem in europäischen 5G-Netzen genutzt wird, als auch die mmWave-Bänder im zweistelligen GHz-Spektrum unterstützt werden. Eine größere Rolle bei der Entwicklung des 5G-Modems für das iPhone dürfte der Apple-Standort München spielen, wie wir in dieser Meldung berichtet hatten.

Allerdings hat Apple 2019 die Modems von Qualcomm noch für einen Zeitraum von sechs Jahren lizenziert. Es ist nicht klar, wie Apple mit dieser Vereinbarung umgeht, sobald man auf eigene Modems im iPhone setzt. Denkbar wäre aber etwa, dass Apple in älteren iPhone-Modellen noch weiter auf Qualcomm-Modems zurückgreifen wird.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Gerüchte

BREAKING NEWS: Apple veröffentlicht Q3-Quartalszahlen

BREAKING NEWS: Apple veröffentlicht Q3-Quartalszahlen   0

Gerade eben hat Apple seine Quartalszahlen für Q3 2021 veröffentlicht. Diese Zahlen repräsentieren die Geschäftsentwicklung im dritten Fiskalquartal 2021, das den Zeitraum des zweiten Kalenderquartals des Jahres 2021 abdeckt. Im [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting