VPN für den Mac: Was bringt das virtuelle Netzwerk?Vorherige Artikel
Problem mit M1-Macs: macOS 12.1 wird teils nicht angezeigt, bei euch auch?Nächster Artikel

Kinderporno-Filter: Apple gibt offenbar Pläne für lokale Scans der iPhones auf

Apple, News
Kinderporno-Filter: Apple gibt offenbar Pläne für lokale Scans der iPhones auf
Ähnliche Artikel

Apple gibt den Plan auf, Fotos auf iPhones nach kinderpornographischem Material zu durchsuchen, zumindest für den Moment. Dieses Vorhaben war auf heftigsten Widerstand gestoßen, sodass Apple die Einführung dieser neuen Technik einstweilen verzögert hatte. Jetzt möchte man davon offenbar komplett zurücktreten.

Apple hat offenbar nicht mehr die Absicht, auf den iPhones der Nutzer nach Kinderpornos zu suchen. Dieses Vorhaben hatte man im Rahmen der Ankündigung eines neuen Kinderschutzpakets skizziert, doch die Folge waren scharfe Proteste. Nicht nur Nutzer, auch Politiker, Bürgerrechtler, Datenschützer, Sicherheitsforscher und Journalisten waren mehr als besorgt über Apples Vorstoß, denn dieser könnte allzu rasch ein Türöffner sein, um etwa die Durchsuchung von iPhones durch autoritäre Regime nach regierungskritischen Inhalten zu ermöglichen. Auch Apple-Mitarbeiter zeigten sich skeptisch, Apfellike.com berichtete.

Apple stellt Pläne offenbar zurück

Nun hat das Unternehmen alle Hinweise und Erklärungen zu den Plänen, einen Scan nach Kinderpornos lokal auf den iPhones der Nutzer umzusetzen, von der entsprechenden Webseite entfernt. Ob man zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal darauf zurückkommen wird, bleibt offen.

Unberührt davon bleibt indes der Nacktbild-Scanner, der mit iOS 15.2 eingeführt, aber noch nicht aktiviert wurde. Er soll Kinder vor sexuellen Darstellungen schützen, seine Wirkung ist jedoch als eher gering einzustufen, da er nur in iMessage aktiv ist und auch nur, sofern das iPhone im Rahmen einer eingerichteten Familienkonfiguration von einer minderjährigen Person genutzt wird.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

5G-Modem von Apple: Qualcomm-Patente bremsen Einführung immer noch aus

5G-Modem von Apple: Qualcomm-Patente bremsen Einführung immer noch aus   0

Bis Apple ein iPhone mit einem selbst entwickelten 5G-Modem auf dem Markt hat, wird es noch dauern, aber wieso? Jüngste Schätzungen gingen schlicht von Apples fehlendem Vermögen aus, das Modem [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting