In iOS 16: iPhone auf Wunsch nur mit grünem Strom aufladenVorherige Artikel
Neue Beta: Apple verteilt iOS 16.1 in erster Testversion an EntwicklerNächster Artikel

iPhone 14 Pro in Reviews: Das sagen die ersten Tester zu Dynamic Island, Kamera, Display

iPhone, News
iPhone 14 Pro in Reviews: Das sagen die ersten Tester zu Dynamic Island, Kamera, Display
Ähnliche Artikel

Die ersten Reviews zum neuen iPhone 14-Lineup sind erschienen. Sie betrachten die Neuerungen wie das Always-On-Display, das Dynamic Island und die neue Kamera und kommen zu einem wechselhaften Gesamteindruck.

Die Auslieferung der neuen iPhone 14-Modelle startet bald, die ersten Reviews sind jetzt schon da. Während man auf eine detailliertere Betrachtung naturgemäß noch warten muss, sind einige erste Einblicke jetzt schon zu notieren.

So befassten sich die verschiedenen Magazine etwa mit der Dynamic Island genannten Front, die die Notch im iPhone 14 Pro ablöst. Diese hat bislang noch einen eher begrenzten Nutzen, notiert The Verge.

Nur Apple-Apps nutzen sie bis jetzt, so The Verge. Dies sei mithin eine dieser Neuerungen, deren echter Nutzen sich vielleicht erst nach einem Jahr Entwicklerarbeit und Anpassungen bemerkbar machen wird – oder auch gar nicht.

Das Always-On-Display belastet den Akku nicht

Zum neuen Always-On-Display gibt es ebenfalls erste Beobachtungen. Dessen Nutzung habe keinen bemerkbaren negativen Effekt auf die Akkulaufzeit. Mit einer vollen Ladung kommen Reviewer weiterhin einen Tag beziehungsweise anderthalb Tage hin, etwas anderes war allerdings auch nicht zu erwarten. Apple sprach von Effizienzverbesserungen, die durch den A16 erreicht worden wären.

Allgemein ist die Akkulaufzeit in etwa mit den alten iPhone 13 Pro-Modellen vergleichbar, so das WSJ. Auch hier war allerdings nichts anderes erwartet worden.

Die Kamera: Licht und Schatten

Die neue 48 Megapixel-Kamera des iPhone 14 Pro ist die erste so hochauflösende Kamera in einem iPhone. Deshalb waren manche Rezensenten von den Bildern zunächst eher enttäuscht, das gilt zumindest für die Standardfotos, die mit 12 Megapixeln aufgenommen werden. Hier ergäben sich kaum Unterschiede zum alten iPhone 13 Pro, heißt es.

Lediglich die 48 Megapixel-Bilder, die in ProRAW aufgenommen werden, seien beeindruckend: Hier falle eine Fülle zusätzlicher Details auf. Diese Bilder sind allerdings mit durchschnittlich 75 MB auch riesig und können den Speicher schnell füllen.
Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir auch noch einen Kamera-Test des iPhone 14 Pro veröffentlichen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iPhone

watchOS 9.1 Beta 4 für Developer ist verfügbar

watchOS 9.1 Beta 4 für Developer ist verfügbar   0

Apple hat heute Abend watchOS 9.1 Beta 4 für die registrierten Entwickler zur Verfügung gestellt. Die neue Beta erscheint damit etwa eine Woche nach der vorangegangenen Testversion. Die neue Beta [...]