WhatsApp: Dieses neue Feature für iOS und Android startet jetztVorherige Artikel
iOS 16.1 und iPadOS 16.1: Apple verteilt neue Betas an DeveloperNächster Artikel

Für Klassikfans: Apple Music Classical könnte bald starten

Apple Music, Gerüchte, News
Für Klassikfans: Apple Music Classical könnte bald starten
Ähnliche Artikel

Apple Music kommt wohl in nächster Zeit mit einer neuen Erweiterung. Diese zielt vor allem auf Fans klassischer Musik. Diesen Plan fasste man bereits mit der Übernahme von Primephonic vergangenes Jahr, einem Streamingdienst für Klassikinhalte. Noch vor Ende des Jahres könnte ein neuer Teil des Abos starten.

Apple Music wird in seinem Funktionsumfang womöglich bald wieder erweitert. Schon länger steht der Start eines neuen Klassik-Abos im Raum. Diesen Dienst kündigte Apple erstmals im August vergangenen Jahres an, nachdem man erklärt hatte, den Musikstreamingdienst Primephonic für klassische Musik übernommen zu haben, wie wir in einer entsprechenden Meldung berichtet hatten. Dessen Inhalte wollte man umgehend in Apple Music integrieren.

Seitdem sind immer wieder Referenzen auf einen neuen Dienst im Code von Apple Music entdeckt worden, so nun zuletzt wieder.

Start von Apple Music Classical könnte schon bald erfolgen

Diese Hinweise fanden sich unter anderem im Code der Android-Version von Apple Music, sowie unter iOS 15.5. Nun haben aufmerksame Beobachter einmal mehr Hinweise auf einen Dienst gefunden, der Apple Music Classical heißen könnte.

Einer früheren Aussage von Apple nach könnte ein solcher Dienst noch vor Ende des Jahres an den Start gehen. Unklar ist bis jetzt noch, ob der Kunde für Apple Music Classical extra zahlen müssen wird, oder ob der Dienst ebenso kostenlos und inklusive sein wird, wie die Nutzung von Apple Music Lossless.

Würdet ihr für klassische Musik bei Apple Music zahlen?

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple Music

EU prüft Klage: Haben große Probleme mit Apples DMA-Umsetzung

EU prüft Klage: Haben große Probleme mit Apples DMA-Umsetzung   0

Die EU ist äußerst unzufrieden mit der Art und Weise, wie Apple die neuen Regelungen des Digital Markets Act interpretiert. Die Herangehensweise des iPhone-Konzerns offenbart ernste Probleme, die die Kommission [...]