Leere Regale: iPhone 14 bei vielen Händlern ausverkauftVorherige Artikel
Knaller: Kauft Apple Manchester United für knapp sechs Milliarden Pfund?Nächster Artikel

Kein Speicher aus China: Apple bestellt iPhone-SSDs bei Samsung

iPhone, News
Kein Speicher aus China: Apple bestellt iPhone-SSDs bei Samsung
Ähnliche Artikel

Apple wird nun wohl doch keinen Speicher aus chinesischer Produktion kaufen. Das Unternehmen, das Apple bereits als Zulieferer ins Auge gefasst hatte, ist auf einer schwarzen Liste amerikanischer Sanktionen gelandet. Samsung wird in die Bresche springen.

Im iPhone sollten eigentlich schon bald Speicherbausteine aus China zum Einsatz kommen. Apple war mit dem Unternehmen Yangtze Memory Technologies bereits handelseinig geworden und hatte die Absicht, bis zu 40% der NAND-Speichermodule für das iPhone von dort zu beziehen. Hierzu sollte die 128-lagige 3D-Version der Bausteine des Unternehmens genutzt werden, dazu wird es nun aber wohl nicht mehr kommen.

Das Unternehmen wurde dem Vernehmen nach auf die schwarze Liste des amerikanischen Handelsministeriums gesetzt, zusammen mit 30 weiteren chinesischen Unternehmen.

Kein Speicher aus China für das iPhone

Damit ist es allen amerikanischen Unternehmen verboten, auf direktem oder indirektem Wege Geschäfte mit Unternehmen oder Tochterfirmen betroffener Unternehmen auf der Liste zu machen. Die Sanktionen sollen im Dezember in Kraft treten.

Apple behilft sich nun, indem man sich an einen anderen Partner wendet, mit dem man bereits langjährig zusammenarbeitet, wie die in Taiwan erscheinende Fachzeitschrift Digitimes zuletzt berichtet hatte. Samsung wird die Speicherchips für das iPhone liefern, diese werden allerdings ebenfalls in China gefertigt. Rund 40% der NAND-Module der Südkoreaner entstehen in diesem Werk. Samsung liefert bereits lange SSDs für Apple, die in iPhone und Mac zum Einsatz kommen, darüber hinaus ist Samsung Display der größte Lieferant von OLED-Panels für das iPhone.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

iPhone

Fördert Fake-News: EU will bezahlte Verifizierung auf X verbieten

Fördert Fake-News: EU will bezahlte Verifizierung auf X verbieten   0

Der blaue Haken bei Twitter ist in seiner jetzigen Form illegal, da er Desinformation und Täuschungen von Millionen Nutzern fördert. Das Abo, das den blauen Haken gegen Bezahlung umfasst, verstößt [...]