Für alle Nutzer: watchOS 9.5.1 mit Fehlerbehebungen ist daVorherige Artikel
Apple Music Classical: Apple bringt die Android-AppNächster Artikel

Apples Headset: Was das Display bieten soll

Apple, Gerüchte, News
Apples Headset: Was das Display bieten soll
Ähnliche Artikel

Nur noch wenige Tage, dann dürfte Apples Headset vorgestellt werden. Das Gadget sorgt für immer mehr Aufmerksamkeit in der Gerüchteküche und zuletzt sind neue Details zu den möglichen Spezifikationen des Displays aufgetaucht.

Apples Mixed Reality-Brille dürfte in wenigen Tagen bereits von Apple auf der WWDC 2023 vorgestellt werden. Inzwischen wurde ausgiebig über diverse Aspekte des erwarteten Geräts spekuliert, doch Spezifikationen des Displays gab es bislang weniger.
Nun aber schmeißt Display-Analyst Ross Young der wartenden Masse einige interessante Brocken hin, die er auf dem Kurznachrichtendienst Twitter geteilt hat. Danach nutzt die Brille Mikro-OLEDs, mit einer fortgeschrittenen Displaytechnik war bereits gerechnet worden.

Einige Eigenschaften des Displays

“Weitere Einzelheiten sind dagegen neu: So sollen die Brillengläser eine Diagonale von 1,41 Zoll aufweisen und auf ein Kontrastverhältnis von 4000:1 besitzen.
Die Helligkeit soll einen Wert von 5.000 Nits übertreffen können.
Allgemein wird erwartet, dass Apples Headset der im Markt befindlichen Hardware, etwa von Meta, deutlich überlegen sein und ein Highend-Produkt werden wird. Das Gerät soll von einem leistungsstarken Prozessor auf M2-Level angetrieben werden, das hat freilich seinen Preis: Kunden können wohl mit nicht mehr als einer Akkulaufzeit von zwei Stunden rechnen. Der Preis wird mit rund 3.000 Dollar auch keine Verlockung für Durchschnittsnutzer sein.
Entsprechend wird auch nicht mit einem reißenden Absatz der ersten Generation gerechnet, Apfelpage.de berichtete. Erwartet wird, dass Apple weniger als 100.000 Einheiten des Geräts absetzen wird. Erst die zweite Generation soll dann einen Durchbruch auf breiterer Basis bringen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Enteignen oder verbieten: TikTok-Bann erhält Mehrheit im US-Kongress

Enteignen oder verbieten: TikTok-Bann erhält Mehrheit im US-Kongress   0

Das US-Repräsentantenhaus hat erneut eine Gesetzesvorlage verabschiedet, die darauf abzielt, die Eigentumsverhältnisse von TikTok zu ändern oder die App aus US-amerikanischen App Stores zu entfernen. Dieser Vorschlag steht in einem [...]