Auch macOS 13.5 Public Beta 2 für freiwillige Tester verfügbarVorherige Artikel
Zur WWDC: Neuer Mac Studio wird wahrscheinlicherNächster Artikel
Ähnliche Artikel

Das war es jetzt endgültig mit der Corona-Warn-App. Die Anwendung warnt nicht mehr vor Begegnungen und Infektionen und die dafür genutzte Schnittstelle von Apple und Google wurde inzwischen auch in Deutschland deaktiviert.

Die Corona-Warn-App nimmt endgültig ihrenAbschied . Die Kernfunktion der Übermittlung von Warnungen bei Infektionen wurde inzwischen deaktiviert. Diese basierte auf der Nutzung einer gemeinsamen Schnittstelle von Apple und Google zur Kontaktverfolgung, iOS bietet schon länger die Möglichkeit für staatliche Stellen, diese auch wieder zu deaktivieren. Das ist jetzt passiert.

Corona-Warn-App deaktiviert - Screenshot

Corona-Warn-App deaktiviert – Screenshot

Nutzer eines iPhones haben inzwischen eine Push-Nachricht bekommen, die besagt, dass keine Begegnungen mehr aufgezeichnet werden.

Corona-App hat Millionen Infektionen erkannt und gemeldet

Im Bereich Begegnungsmitteilungen in den Einstellungen findet sich auch ein kleiner Abschiedsgruß der Corona-Warn-App.

Vielen Dank für die Nutzung der Corona-Warn-App. Während der Pandemie wurden durch die Nutzenden der Corona-Warn-App rund 9 Millionen positive Testergebnisse geteilt. Durch diese Teilung positiver Testergebnisse konnten Personen schnell vor einem erhöhten Infektionsrisiko gewarnt werden, das ihnen sonst unerkannt geblieben wäre. Viele Gewarnte wurden anschließend positiv getestet.
Die Corona-Warn-App hat dank Ihrer Mithilfe ihren Zweck der frühzeitigen Warnung erfüllt und die Beendigung von Infektionsketten unterstützt.

Auch der Download aus den App Stores verschwindet

Im weiteren Verlauf des Monats soll die App auch aus den App Stores von Apple und Google verschwinden.

Die Infrastruktur der Anwendung soll allerdings bewahrt bleiben, sodass sie bei einer neuerlich auftretenden Gesundheitskrise schnell wieder hochgefahren werden kann. Auch wenn zu hoffen bleibt, dass es nie dazu kommt, bleibt hier anzumerken, dass ein Neustart dann möglichst nicht mit einer neuerlichen Millioneninvestition verbunden sein wird.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apps

Apple spendiert Shazam Live-Aktivitäten am iPhone

Apple spendiert Shazam Live-Aktivitäten am iPhone   0

Shazam erhält ein neues Feature: Die App, die zu Apple gehört, unterstützt nun auch Live-Aktivitäten. Die hatte Apple schon vor geraumer Zeit eingeführt, sie haben sich aber nicht allzu rasch [...]