Apple Watch S9 und Co.: Neue Modelle in Datenbank aufgetauchtVorherige Artikel
iPhone 15: Neues geflochtenes USB-C-Ladekabel in der Schachtel?Nächster Artikel

Blockieren verboten: Musk provoziert erneut mit Feature-Abschaltung

News, Sonstiges
Blockieren verboten: Musk provoziert erneut mit Feature-Abschaltung
Ähnliche Artikel

Wenn jemand uns in sozialen Medien stört, wird er blockiert. So einfach, so klar. Genau das geht aber in Zukunft auf Twitter wohl nicht mehr, das inzwischen X heißt. Der Gründer findet die Funktion sinnlos.

Twitter könnte bald die Möglichkeit verlieren, andere Konten zu blockieren, da Elon Musk der Meinung ist, dass dies sinnlos sei, wie er in einem Tweet ausführt. Diese Ankündigung wirkt wie eine Provokation und ist typisch für Musks jüngste Entscheidungen. Interessanterweise hat Musk in der Vergangenheit häufig Konten blockiert, die kritische Themen in Bezug auf seine Person oder Handlungen angesprochen haben.

Nur noch Stummschalten von Nutzern soll möglich sein

Statt Benutzer zu blockieren, soll es in Zukunft nur noch möglich sein, andere Konten stummzuschalten. Die Reaktionen in den sozialen Medien sind wenig überraschend alles andere als erbaut.

Allerdings könnte diese Entscheidung Probleme mit dem App Store verursachen, da die Richtlinien eine Blockierfunktion für Dienste mit nutzergenerierten Inhalten vorschreiben. Dort ist ausdrücklich festgeschrieben, dass Nutzer Inhalte missbräuchlicher Art filtern, melden und auch sperren können müssen. Bei einer Verletzung dieser Vorgabe könnte die X-app theoretisch aus dem App Store fliegen.

Es bleibt unklar, ob Musk diese Regel ignoriert oder bewusst auf eine Konfrontation mit Apple zusteuert. Zusätzlich bleibt abzuwarten, ob diese Ankündigung überhaupt umgesetzt wird oder ob sie nur eine weitere Ablenkung von anderen Themen ist.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

News

Spotify will jetzt doch teureren HiFi-Tarif bringen, würdet ihr drauf zahlen?

Spotify will jetzt doch teureren HiFi-Tarif bringen, würdet ihr drauf zahlen?   0

Es mehren sich die Anzeichen, dass Spotify in Kürze ein Abonnement für verlustfreies Audio einführen wird. Dieses qualitativ hochwertige Angebot könnte jedoch mit einer Preiserhöhung einhergehen. Wäre euch ein Spotify-Abo [...]