Twitter

Apple zurück auf Twitter: Elon Musk feiert Wiederaufnahme von Werbegeschäft

05 Dezember 2022 - von Roman van Genabith

Elon Musk hat Apple wieder lieb: Der iPhone-Konzern hat seine Werbetätigkeit auf Twitter wieder aufgenommen, erklärte der Milliardär. Zuvor hatte er gegen Apple geschossen, nachdem man dort die Anzeigen deutlich zurückgefahren hatte. Zuletzt war Apple bei Elon Musk sehr unbeliebt geworden. Der neue Besitzer des Kurznachrichtendienstes schoss in scharfen Worten gegen Apple und warf dem Konzern vor, ein Gegner der freien Meinungsäußerung zu sein. Hintergrund dieses Ausfalls war die Tatsache, dass Apple seine Anzeigentätigkeit auf Twitter fast vollständig eingestellt hatte, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Wie Apple,

MEHR
Twitter

Keine Werbung mehr auf Twitter: Elon Musk schießt gegen Apple

29 November 2022 - von Roman van Genabith

Auch Apple hat seine Werbeanzeigen auf Twitter drastisch zurückgefahren. Der neue Chef der Plattform Elon Musk reagierte darauf alles andere als entspannt. In einem Tweet warf er Apple vor, gegen die freie Meinungsäußerung zu sein, doch der iPhone-Konzern steht mit dem Rückzug von Twitter nicht allein. Für Twitter läuft es aktuell alles andere als rund: Nach der Übernahme durch Elon Musk kehren immer mehr Werbekunden dem Dienst den Rücken. Sie haben das Vertrauen in Twitter verloren und fürchten gar eine Schädigung ihrer Marken durch weitere Anzeigen. Diese Sorge wurde maßgeblich

MEHR
Twitter

Verifizierung auf Twitter: Elon Musk bringt bunte Haken gegen Chaos

28 November 2022 - von Roman van Genabith

Auf Twitter brach zuletzt um das blaue Häkchen der Verifizierung Chaos aus, nachdem es kurze Zeit zum Kauf angeboten worden war. Nun nimmt man einen neuen Anlauf zur Wiederherstellung des Vertrauens in die Kennzeichnung von Konten bekannter Personen und Marken. Er soll ab Dezember umgesetzt werden. Derzeit ändert sich die Lage bei Twitter so rasch, dass es zeitweise schwierig sein kann, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Klar ist jedoch: Das Unternehmen braucht einen Neustart bei der Verifizierung. Hier hat man nun offenbar einen Plan für mehr Klarheit gefasst.

MEHR
Twitter

Apples Phil Schiller verlässt Twitter

21 November 2022 - von Roman van Genabith

Apples Phil Schiller ist nicht mehr auf Twitter. Er deaktivierte seinen Account angesichts der jüngsten Entwicklungen auf der Plattform. Zuletzt hatte eine Abstimmung des neuen Besitzers dazu geführt, dass Ex-Präsident Donald Trump nicht länger gesperrt ist. Apples Fellow Phil Schiller, bei Apple für den App Store und Dienste verantwortlich, hat seinen Twitteraccount deaktiviert, das hatte zuletzt der Redakteur Mark Gurman von Bloomberg auf Twitter bemerkt. Schiller folgten rund 200.000 Personen. Auf seinem Account twitterte Schiller häufig zu neuen Produkten von Apple. Er war seit November 2008 auf der Plattform angemeldet.

MEHR
Twitter

Apple überwacht den App Store | die iPhone-Produktion klemmt | Twitter versinkt im Chaos – Apfelplausch 266

12 November 2022 - von Roman van Genabith

Sponsor NordVPN: 4 Monate gratis für Apfelplausch-Hörer Apple startet die neue Satellitennotruffunktion in den nächsten Wochen, allerdings nur in den USA. Unterdessen bekommt die größte iPhone-Fabrik der Welt Probleme, das sind unter anderem die Themen in dieser Sendung, in der wir außerdem noch einmal über Twitter und das dortige Chaos reden müssen. – willkommen zum Apfelplausch 266. Auch in diese Sendung starten wir natürlich wie üblich mit ein wenig Post von euch, die wir heute vor allem aus den sozialen Medien beziehen. Und wir fragen uns und euch, wie wir

MEHR
Twitter

Nicht käuflich: Twitter bringt grauen Haken für offizielle Accounts

09 November 2022 - von Roman van Genabith

Als bekannt wurde, dass Twitter die blauen Haken verifizierter Accounts in Zukunft gegen Geld abgeben möchte, war das Entsetzen groß. Wie würde man dann noch echte Accounts bekannter Personen und Organisationen erkennen können? Nun versucht Twitter, eine Antwort auf diese Frage zu geben. Twitter rudert aktuell mächtig hin und her: Der Plan des neuen Besitzers, die blauen Haken gegen Geld freizuschalten, stieß in der Öffentlichkeit auf heftigen Widerstand. Umgehend kam die Sorge auf, in Zukunft wären Accounts öffentlicher Personen nicht mehr sicher zu identifizieren. Dieser begegnet das Unternehmen nun mit

MEHR
Twitter

Immerhin: Twitter verschiebt bezahlte blaue Haken bis nach den Wahlen

08 November 2022 - von Roman van Genabith

Twitter hat mit der Einführung der blauen Haken der Verifizierung gegen Geld noch ein wenig gewartet. Diese wollte Elon Musk eigentlich schon zum Wochenende auf dem Dienst sehen, er wurde dann aber doch noch davon überzeugt, dass die Einführung vor den heiklen Zwischenwahlen in den USA nicht empfehlenswert ist. Der Kurznachrichtendienst Twitter wird schon bald nicht mehr der sein, der er vor der Übernahme durch Elon Musk war. Bedeutenden Anteil an diesen Änderungen wird die Tatsache haben, dass die blauen Haken, die es bis jetzt nur nach Einzelfallentscheidung und für

MEHR
Twitter

Twitter führt blauen Haken gegen Geld für erste Nutzer ein

05 November 2022 - von Roman van Genabith

Twitter wandelt sich nach der Übernahme durch Elon Musk in schnellem Tempo. Die Verifizierung gegen Geld wurde nun für erste Nutzer freigeschaltet. Die zahlenden Anwender können auch mit einer höheren Sichtbarkeit auf der Plattform rechnen. Twitter wird in wenigen Wochen wohl deutlich anders aussehen. Einen ersten Vorgeschmack auf die bevorstehenden Änderungen nach der kürzlich erfolgten Übernahmeerhalten aktuell Nutzer in ersten Ländern: Dort ist jetzt der blaue Haken der Verifizierung gegen Geld erhältlich. Dieser kostet 7,99 Dollar im Monat und ist Bestandteil von Twitter Blue. Twitter wirbt explizit damit, die selbe

MEHR
Twitter

Turbulente Zeiten bei Twitter: Verifizierung bald nur noch gegen Geld

03 November 2022 - von Roman van Genabith

Twitter wird nach der jüngst erfolgten Übernahme wohl einige drastische Änderungen erfahren. Diese betrifft wohl auch das Verifizierungsabzeichen. Das blaue Häkchen wurde bislang nach einer Einzelfallprüfung an bestimmte Personen des öffentlichen Lebens vergeben – in Zukunft soll es nur noch gegen Geld erhältlich sein. Wärt ihr bereit, zu zahlen? Twitter wird sich ändern: Erste Schatten wirft die jüngst erfolgte Übernahme bereits voraus. Diese betreffen unter anderem die Funktion zur Verifizierung. Dieser blaue Haken zeigt, dass es sich bei einem Profil um den echten Account einer Person im öffentlichen Leben oder

MEHR
Twitter

Übernahme abgeschlossen: Elon Musk ist jetzt Chef bei Twitter

28 Oktober 2022 - von Roman van Genabith

Der Übernahmestreit um Twitter ist beendet: Elon Musk hat den Kurznachrichtendienst nun übernommen und dessen Spitzenpersonal entlassen. Damit entging er einem Rechtsstreit, in dessen Verlauf er hätte gezwungen werden können, seine ursprünglichen Ankündigungen einzuhalten. Der Deal ist durch: Elon Musk hat Twitter heute Nacht deutscher Zeit übernommen. Der Milliardär hatte vor Monaten angekündigt, Twitter kaufen zu wollen, es folgten allerdings viele Schleifen und Streitigkeiten. Im letzten Kapitel dieser Geschichte drohte Musk ein Prozess, den er durch einen zeitweisen taktischen Rücktritt von seiner Kaufabsicht provoziert hatte. Elon Musk entlässt Twitter-Manager Nun

MEHR
Twitter

Twitter hat es geschafft: Bearbeiten von Tweets wird möglich

08 Oktober 2022 - von Roman van Genabith

Twitter hat es endlich geschafft, einen lange gehegten Wunsch vieler Nutzer zu erfüllen – ein wenig: Der Dienst bringt einen Bearbeiten-Button für gesendete Tweets. Den können allerdings bis auf weiteres nur wenige Nutzer verwenden. Auf Twitter gibt es eine neue Funktion, die sich Nutzer schon seit Jahren gewünscht hatten. Der Dienst wartet jetzt erstmals mit einem Bearbeiten-Button auf. Vor einigen Monaten hatte Twitter dieses Feature in Aussicht gestellt, das etwa bei Facebook und in vielen Messengern schon lange Standard ist. Nun wird die neue Funktion ausgerollt: Die Beschränkungen sind allerdings

MEHR
Twitter

Rücktritt vom Rücktritt: Elon Musk will Twitter jetzt doch kaufen

04 Oktober 2022 - von Roman van Genabith

Es gibt neue Entwicklungen im Übernahmepoker  von Twitter. Nachdem Elon Musk sich aus dem von ihm selbst eingefädelten Deal herauszuwinden versucht hatte, will er ihn nun doch wieder abschließen – und zwar zu den erstgenannten Konditionen. Verbindlich ist allerdings noch nichts und mit fortgesetzt unerwarteten Entwicklungen muss gerechnet werden. Die Geschichte um einen möglichen Kauf von Twitter geht weiter: Der reichste Mann der Welt und Tesla-Gründer Elon Musk hatte vor Monaten eine Kaufabsicht für den Kurznachrichtendienst geäußert. Wenig später begannen dann aber die Spielchen und Musk versuchte, von seinem ursprünglichen

MEHR