Twitter

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. Twitter

Twitter

360.000 gelöschte Accounts: Twitters Kampf gegen den Terror

20 August 2016 - von Roman van Genabith

Twitter sieht Terrorismus sehr negativ. Es hat im letzten halben Jahr über 200.000 Konten mutmaßlicher Terroristen bzw. Terrorsympathisanten gesperrt. Twitter geht im laufenden Jahr deutlich aggressiver gegen terroristische Propaganda vor als im Jahr zuvor. Während es in der zweiten Jahreshälfte des vergangenen Jahres rund 125.000 Konten sperrte, waren es im letzten halben Jahr 235.000 Konten, die gegen Twitters Nutzungsbedingungen verstießen. Wir sehen hier eine Zunahme der Sperrungen um 88%. In den letzten 14 Monaten löschte Twitter damit rund 360.000 Konten. Wie ein Sprecher erklärte, beobachte man eine deutliche Verlagerung der

MEHR
Twitter

Twitter: Lokale Tweetsuche kommt zuerst für iOS

25 Juni 2016 - von Roman van Genabith

Twitter Nutzerbasis wächst kaum noch. Das Netzwerk droht sich in ein abgeschottetes Kabinett von Special Interest-Nutzern zu verwandeln, wie es bereits Google Plus erging. Twitter muss kreativ bleiben, um auch weiterhin Nutzer binden und begeistern zu können. Nicht jeder Versuch von Twitter sich massenkompatibler zu machen, wurde honoriert. Die Gefällt mir-Herzen stießen beispielsweise auf harsche Ablehnung. Ein neues Feature soll den regional interessierten Nutzer ansprechen. Lokale Feeds kommen zuerst am iPhone Wie der CEO der Location-Plattform Foursquare mitteilte, sind die neuen lokalen Feeds ein Resultat der Zusammenarbeit der beiden Unternehmen:

MEHR
Twitter

Märkte am Mittag: Twitternutzer lesen häufig nicht, was sie teilen

23 Juni 2016 - von Roman van Genabith

Eine aktuelle Studie zum Verhalten von Twitternutzern kommt zu einem betrüblichen Ergebnis: Viele Twitterer haben für das, was sie retweeten, überhaupt keinen Blick. Bei der Meldung einer Nachrichtenseite über ein Großfeuer oder einen schweren Verkehrsunfall auf „Gefällt mir“ zu drücken, das ist nicht zwangsläufig ein Anzeichen für eine latente Verhaltensauffälligkeit. Viele Nutzer von Social Media-Angeboten sind anscheinend beim Liken und Teilen von Inhalten recht gedankenlos: Nur etwa 59% aller geteilten Artikel werden von den Nutzern vor dem Teilen auch gelesen. 90% aller erscheinenden Artikel werden innerhalb der ersten Stunden geteilt.

MEHR
Twitter

Wie angekündigt: Twitter lockert 140 Zeichenlimit

24 Mai 2016 - von Roman van Genabith

Wie angekündigt hat Twitter seine Begrenzung auf die 140 Zeichen nun ein wenig gelockert: Eingebettete Medien werden nun nicht mehr auf das Zeichenlimit angerechnet. Twitter ist und bleibt ein Dienst, dessen öffentliche Mitteilungen auf 140 Zeichen gedeckelt sind. Nur verringerte sich diese Länge bislang teils dramatisch, wenn man Fotos oder Links beifügte. Das wird nun anders: Fotos, Videos, GIFs, Links und auch Benutzernamen erwähnter Personen werden nicht mehr auf die 140 Zeichen angerechnet. Das verschafft Twitterern neuen Raum, ohne den Charakter des begrenzten Platzes an sich zu verändern. Womöglich etwas

MEHR
Twitter

Twitter verabschiedet sich ein bisschen von 140-Zeichenlimit

17 Mai 2016 - von Roman van Genabith

Vor einiger Zeit machte das Gerücht die Runde, dass Twitter plane sein charakteristisches Zeichenlimit aufzuheben. Nun trifft diese Voraussage in eingeschränkter Form ein. Twitter wird seine Tweets nicht auf unbegrenzte oder auch 1.0000 Zeichen Länge ausweiten. Schlussendlich entschied man wohl, dass dies den typischen Charakter des Dienstes verändern würde, aber eine Neuerung gibt es. Künftig sollen eingebettete Fotos nicht mehr auf das Zeichenlimit angerechnet werden, was den Nutzern doch ein etwas unbeschwerteres Twittern erlaubt. Auch Links sollen nicht mehr auf die 140 Zeichen angerechnet werden. Bei einem oder gar mehreren

MEHR
Twitter

Knappheit des Augenblicks: Twitter hält doch an 140-Zeichenlimit fest

20 März 2016 - von Roman van Genabith

In jüngster Vergangenheit aufgekommene Gerüchte, Twitter könnte sein charakteristisches Zeichenlimit in den öffentlichen Konversationen ausweiten, wurden nun vom Chef persönlich dementiert. 140 Zeichen stehen für die Knappheit des Augenblicks. Twitterchef Jack Dorsey rudert zurück, anders kann man es wohl nicht nennen, wenn er seine eigenen Gedanken über eine Ausweitung von Tweets auf bis zu 10.000 Zeichen nun kassiert. Die Gerüchte hatten für Unmut in der Nutzergemeinde gesorgt, die sich bereits bei der Einführung der Gefällt mir-Herzen wenig erbaut zeigte und jede Tendenz des Unternehmens sich weiter dem FAcebook-Nutzererlebnis anzunähern ablehnt.

MEHR
Twitter

Apple Twitter-Support: 125 000 Follower in 24 Stunden

06 März 2016 - von Philipp Axmann

Wie wir bereits berichteten, hat Apple am Donnerstag einen Twitter Account eingerichtet, der regelmäßig neue Tipps und Tricks postet und außerdem auf die Fragen der Nutzer antworten will. Die Website Keyhole zeigt einige interessante Fakten zu dem Twitter-Support Center von Apple. Der Account hatte nach den ersten 24 Stunden ganze 125 000 Follower, und momentan hat er schon 167 000 erreicht. Bis jetzt wurden mehr als 24 000 Posts an @AppleSupport geschrieben. Davon sind fast die Hälfte von einem iPhone gesendet worden, weitere 6% wurden mit der App „tweetbot for iOS“ geschrieben, und

MEHR
Twitter

Apple eröffnet Support-Account auf Twitter

03 März 2016 - von Roman van Genabith

Nachdem es bereits Apple Music-Kunden auf Twitter den ein- oder anderen Tipp zukommen lässt, ist Cupertino nun auch mit einem allgemeinen Supportaccount im Kurzmitteilungsdienst präsent. Wie ergiebig das ist, bleibt abzuwarten. Der offizielle Apple-Supportaccount auf Twitter soll Kunden künftig mit Tipps und Tricks rund um Apple-Produkte und Dienste versorgen. Zunächst bringt er eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Erstellung von Checklisten in Notizen. „Tips and tutorials from the same Apple Advisors you know and trust – now available on Twitter. #AppleSupport.“ Es bleibt die Frage nach der Effektivität dieses Accounts. Unter @AppleMusicHelp werden

MEHR
Twitter

Twitter bringt Videos in Direktnachrichten

18 Februar 2016 - von Roman van Genabith

Twitter macht weiter auf Messengeralternative. Künftig lassen sich neben Fotos auch Videos per Direktnachricht versenden. Der kurznachrichtendienst Twitter möchte aus seiner Nische heraus und neue Nutzergruppen adressieren. Darum erweitert er Teile des Portfolios so, dass es auch von typischen WhatsApp- und FAcebooknutzern ohne große Umstellung genutzt werden kann. Als Teil dieser Transformation fiel zuerst das Zeichenlimit von 140 Zeichen in Direktnachrichten, eine Ausweitung auf 10.000 Zeichen auch in der Timeline wird ebenfalls fest erwartet. Nachdem man bereits Fotos in Direktnachrichten teilen kann, soll man unter iOS und Android künftig auch

MEHR
Twitter

Twitter bringt Timeline im Facebook-Stil

11 Februar 2016 - von Roman van Genabith

Nachdem Twitter unlängst noch um den Blutdruck seiner Nutzer bemüht schien und erklärt hatte, es würde an der bewehrten Timeline nichts ändern, bringt es diese Änderung nun durch die Hintertür, vorerst optional. Wer beispielsweise an Sport interessiert sei, sehe dann mehrheitlich Tweets zu sportlichen Themen oben, heißt es bei TechCrunch. Nach „Während du weg warst“ kommt „Die Besten zuerst“ Twitter hat mit der Zusammenfassung der in seinen Augen relevantesten Tweets in Abwesenheit bereits eine Algorithmenbasierte Funktion im Portfolio, diese soll nun durch die neue Sortierung der Timeline ergänzt werden. Twitter

MEHR
Twitter

Twitter-Chef zu #RIPTwitter: Wir hören euch immer zu

08 Februar 2016 - von Roman van Genabith

Twitter hatte jüngst mit Gerüchten für mediale- und Nutzeraufmerksamkeit gesorgt, als eine neue Timeline im Raum stand, die sich mehr am blauen Bruder Facebook orientiert hätte: Ein Newsfeed, der den Nutzern zeigt, was vermeintlich wichtig ist. Die algorythmische Timeline bei Twitter kommt nicht, wie CEO Jack Dorsey nun via Twitter bekannt gab. Hello Twitter! Regarding #RIPTwitter: I want you all to know we're always listening. We never planned to reorder timelines next week. — Jack (@jack) 6. Februar 2016 Ihr sollt wissen, dass wir euch stets zuhören, erklärte er hierzu.

MEHR
Twitter

Nicht ladende Twitter-Links in Safari: Apple ist an der Arbeit

25 Januar 2016 - von Roman van Genabith

Habt ihr gelegentlich Probleme beim Öffnen von via Twitter geteilter Links? Der URL-Verkürzer von Twitter und Safari harmonieren derzeit nicht, Abhilfe soll auf dem Weg sein. In Apples Supportforen wird seit November darüber diskutiert, dass sich Links im Twitter-Feed, die vom Diensteigenen URL-Kürzer behandelt wurden, unter Safari nicht mehr anklicken lassen. Betroffen sind Links, die mit https beginnen und auch nur unter Safari. Laut MacRumors gibt es keine effektive Abhilfe, den Browser-Cache löschen kann helfen, jedoch nur vorübergehend. Chrome oder Firefox sind nicht betroffen. Laut Apple-Webentwickler Timothy Hatcher sei das

MEHR

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting