Vorherige Artikel
iPhone 16-Gerüchte | kommt ein Falt-iPad? | Apples Umweltversprechen - Apfelplausch 311Nächster Artikel

X nervt Nutzer weiter mit verzögerten Links

News, Service
X nervt Nutzer weiter mit verzögerten Links
Ähnliche Artikel

Twitter, das nun den Namen X trägt, sorgt weiterhin für Verärgerung bei Nutzern durch Verzögerungen beim Anklicken von Links zu konkurrierenden Diensten. Nutzer müssen einige Sekunden warten, bis der URL-Verkürzer sie zu den jeweiligen Angeboten weiterleitet. Betroffen sind eine ganze Reihe von Angeboten, darunter auch die Meta-Plattformen.

Nutzer erleben Verzögerungen, insbesondere beim Anklicken von Links in Tweets, die zu Diensten wie Patreon, Threads und Bluesky führen – letzterer ist ein neues soziales Netzwerk, das aktuell bei vielen frustrierten Twitter-Nutzern als Plattform für ihre Posts beliebt ist. Wie lange „Bluesky“ – eine Umschreibung, die auf Twitter oft verwendet wird, da Tweets mit dem tatsächlichen Namen des Dienstes häufig zur Sperrung von Accounts führen -, noch zugänglich ist, bleibt unklar.

Meta ist ebenfalls betroffen

Auch Links zu den Meta-Plattformen Facebook, Instagram und WhatsApp erfahren eine längere Ladezeit, wenn sie von Twitter aus angeklickt werden. Alle von Twitter aus geteilten Links werden durch den eigenen Linkverkürzer behandelt, wodurch der Dienstbetreiber eine faktische Kontrolle über alle verlinkten Inhalte ausübt, die auf der Plattform geteilt werden.

Von Twitter wird, wenig überraschend, keine Stellungnahme zu den angeforderten Kommentaren abgegeben. Das einzige gemeinsame Merkmal der verlangsamten Dienste ist, dass sie in irgendeiner Weise in Konkurrenz zu X stehen oder eine offene Internetkultur fördern.

Es ist zu beachten, dass nicht alle Links zu diesen Diensten verlangsamt werden und die Verzögerung hauptsächlich aktuellere Posts betrifft, das zeigen Tests mit einem Prüf-Tool, das das Verhalten der Plattform analysieren kann.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

News

EU prüft Klage: Haben große Probleme mit Apples DMA-Umsetzung

EU prüft Klage: Haben große Probleme mit Apples DMA-Umsetzung   0

Die EU ist äußerst unzufrieden mit der Art und Weise, wie Apple die neuen Regelungen des Digital Markets Act interpretiert. Die Herangehensweise des iPhone-Konzerns offenbart ernste Probleme, die die Kommission [...]