Von überragender Bedeutung: Amazon kann bald schärfer reguliert werdenVorherige Artikel
Stress am Wochenende: Apple sperrt viele Nutzer aus ihren Apple-IDs ausNächster Artikel

Anbindung an die Cloud später? Apple entwickelt angeblich KI-Server

Apple, News
Anbindung an die Cloud später? Apple entwickelt angeblich KI-Server
Ähnliche Artikel

Es wird gemunkelt, dass Apple die Entwicklung eines speziellen KI-Servers, ausgestattet mit Chips von TSMC, vorantreibt, der als Fundament für zukunftsträchtige KI-Angebote des Konzerns dienen könnte. Jedoch dürfte eine eventuelle Serienfertigung der Hardware frühstens im nächsten Jahr beginnen. Zuvor wird Apples KI wohl maßgeblich lokal auf den iPhones der Nutzer laufen.

Ein Nutzer mit über zwei Jahrzehnten Branchenerfahrung, einschließlich einer Vergangenheit bei Intel, behauptet auf chinesischen Social-Media-Plattformen, dass Apple an einem maßgeschneiderten Server für künstliche Intelligenz (KI) in seinen Rechenzentren werkelt. Gemäß seinen Angaben soll das Gerät mit einem „Apple Silicon“-Chip ausgestattet sein, der besonders auf KI-Aufgaben abgestimmt ist.

Neuer KI-Chip von TSMC

Angeblich wird dieser von einem 3nm-Prozess-Chip angetrieben, ähnlich dem, der im aktuellen M3 Pro zum Einsatz kommt. Für besondere KI-Leistungsfähigkeit könnte Apple diesem Server-SoC jedoch zusätzliche Modifikationen spendieren, möglicherweise in Form einer erweiterten Neural Engine.

Diese Entwicklungen könnten in Apples schrittweiser KI-Strategie eine wesentliche Rolle spielen. Bisherige Prognosen ließen vermuten, dass die KI-Funktionen auf iPhones zunächst vollständig auf den Endgeräten lokal berechnet werden. Dies wäre dann als erste Phase in Apples KI-Strategie zu betrachten. Um jedoch wirklich effektive KI-Leistungen zu erzielen, sind Cloud-Ressourcen notwendig. Apple könnte sich diese Ressourcen anfänglich noch von der Konkurrenz, wie zum Beispiel den Gemini-Diensten von Google, lizenzieren, bevor zu einem späteren Zeitpunkt eine Eigenlösung mit Apple-eigenen Servern zum Tragen kommt.

Laut der Quelle wird jedoch nicht erwartet, dass Apples eigene Serverlösung vor Ende 2025 einsatzbereit sein wird. Gegenwärtig ist noch unklar, welchen Umfang die geplanten Neuerungen in Bezug auf KI für die kommenden Betriebssystemversionen wie iOS 18 tatsächlich haben werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet

Verräterische WLAN-Datenbank: So wird euer Router nicht geortet   0

Apples Datenbank zur Unterstützung der Ortungsdienste gibt leichtfertig den Standort von WLAN-Routern preis, wie Forscher kürzlich betonten. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, dies zu verhindern – und so funktioniert es. Um [...]