Spotify

Hier findet ihr alle Infos und News bezüglich. Spotify

Spotify

Nächste Preiserhöhung: Spotify wird in den USA schon wieder teurer

06 Juni 2024 - von Roman van Genabith

Spotify wird schon wieder teurer, zunächst in den USA: Der Preisaufschlag dient wohl dazu, die laufenden Kosten zu senken. In den USA protestieren Künstler und Verwertungsgesellschaften vehement gegen das Verhalten des Streamingdienstes. Es ist wahrscheinlich, dass Preiserhöhungen auch in anderen Ländern folgen werden. Spotify erhöht erneut die Preise: Der Streamingdienst wird zunächst in den USA teurer, wie der Dienst zuletzt angekündigt hat. Der Preis für ein normales Premium-Abo steigt um einen Dollar, der Duo-Plan wird um zwei Dollar teurer und der Familienplan erhöht sich sogar um drei Dollar. Einzig der

MEHR
Spotify

Spotify will jetzt doch teureren HiFi-Tarif bringen, würdet ihr drauf zahlen?

17 April 2024 - von Roman van Genabith

Es mehren sich die Anzeichen, dass Spotify in Kürze ein Abonnement für verlustfreies Audio einführen wird. Dieses qualitativ hochwertige Angebot könnte jedoch mit einer Preiserhöhung einhergehen. Wäre euch ein Spotify-Abo mit verlustfreier Musik einen Aufpreis wert und wenn ja, wie viel extra würdet ihr zahlen? Trotz früherer Spekulationen bietet Spotify bisher keine Musikstreams in hoher Qualität an, während Konkurrent Apple bereits lossless Audio für alle Apple Music-Nutzer ohne Zusatzkosten zur Verfügung stellt. Beobachter gingen davon aus, dass nach Apples entsprechendem Schritt für Spotify kein Platz mehr für ein HiFi-Abo sei.

MEHR
Spotify

Spotify könnte schon bald die Preise erhöhen

04 April 2024 - von Fabian Schwarzenbach

Bei Spotify steht die nächste Preiserhöhung an. Bereits im vergangenen Oktober wurde in Deutschland an der Preisschraube gedreht. Dieses Mal gibt es aber einen guten Grund. Zu Beginn sind aber erstmal andere Länder dran. Noch im April könnte es soweit sein. Das will Bloomberg herausgefunden haben. Das Magazin spricht von einer Erhöhung um zwei bis drei Dollar pro Monat im Vereinigten Königreich und in Australien. Im Artikel werden zudem weitere drei Länder angeteasert, aber nicht beim Namen genannt. Ob sich Deutschland darunter befindet, bleibt erstmal offen. „Supremium“-Tarif rechtfertigt hohe Preise

MEHR
Spotify

Neu bei Spotify: Musikvideos in der App und am Mac

19 März 2024 - von Roman van Genabith

Musikvideos haben ihren Weg zu Spotify gefunden. Der Dienst stellt ab sofort Clips zu ausgewählten Songs für Hörer bereit. Zum Start der neuen Funktion gibt es allerdings noch eine Reihe von Einschränkungen.   Spotify rollt ein neues Feature aus, bei dem Nutzer in der Lage sind, Musikvideos innerhalb der App zu streamen das hat das Unternehmen zuletzt in einer Mitteilung angekündigt, sofern sie verfügbar sind. Das Feature befindet sich noch im Beta-Stadium und ist daher nicht weltweit zugänglich, gehört aber in Deutschland zum Angebot. Derzeit ist die Auswahl an Videos

MEHR
Spotify

Unfaire Erpressung: Spotify schießt scharf gegen Apples App Store-Neuerungen

30 Januar 2024 - von Roman van Genabith

Spotify äußert große Unzufriedenheit darüber, wie Apple den Digital Markets Act (DMA) der Europäischen Union handhabt. Die geplanten Veränderungen im App Store und bei In-App-Käufen, die Apple im Zuge des iOS 17.4 Updates einführen will, werden vom Musikstreaming-Anbieter als eine Art von Nötigung empfunden, welche neue Unfairness schafft. Die kommenden Anpassungen bei Apple erlauben erstmals die Nutzung alternativer App-Stores und Zahlungssysteme. Allerdings führt Apple eine Gebühr für den Gebrauch seiner Kerntechnologien ein, die sich auf 50 Cent pro Installation beläuft und jährlich erhoben wird; die erste Million Installationen bleibt davon

MEHR
Spotify

Spotify freut sich: App Store-Öffnung schafft neue Möglichkeiten der Kundenansprache

25 Januar 2024 - von Roman van Genabith

Spotify ist in Vorfreude auf die bevorstehende Öffnung des App Stores in der EU, die es dem Musikstreaming-Dienst ermöglichen wird, seinen Abonnenten direkt in der App transparentere Optionen für Abonnementinformationen und -buchungen anzubieten. Bislang schränkt Apples Richtlinien für den App Store diese Möglichkeiten stark ein. Mit der Öffnung des App Stores für Sideloading in der EU stehen Veränderungen bevor. Große Inhaltsanbieter wie Spotify positionieren sich bereits für die Zeit nach dem 6. März, wenn die neuen Regelungen in Kraft treten. Spotify ist schon seit längerer Zeit in einem Disput mit

MEHR
Spotify

Nach Netflix-Absage: Vision Pro auch ohne YouTube- und Spotify-App

19 Januar 2024 - von Roman van Genabith

Zum Auftakt der Vorbestellungsphase der Vision Pro in den USA sind nun auch weitere Absagen von namhaften Streamingdiensten bekannt geworden. Nachdem Netflix bereits keinerlei Interesse signalisiert hatte, schließen sich nun YouTube und Spotify dieser Haltung an und werden keine spezifischen Apps für Apples neuste Brille bereitstellen. YouTube geht sogar noch etwas weiter. YouTube, eine Tochtergesellschaft von Google, hat gegenüber Bloomberg verlauten lassen, dass derzeit keine Pläne bestehen ,eine eigenständige Applikation für die Vision Pro zu entwickeln. Zusätzlich wurde klargestellt, dass die Nutzung der iPad-Version von YouTube auf der Brille nicht

MEHR
Spotify

Spotify hatte geklagt: EU will Apple bei Musikdiensten strenger regulieren

13 Dezember 2023 - von Roman van Genabith

In der Auseinandersetzung mit Spotify könnte Apple bald einer verschärften Regulierung in der EU gegenüberstehen. Berichten zufolge erwägt die europäische Wettbewerbsbehörde Maßnahmen, die Apple dazu verpflichten könnten, Zahlungen außerhalb des eigenen App Store-Systems in Apps zu ermöglichen. Laut jüngsten Informationen von Bloomberg bereitet sich die EU-Kommission anscheinend darauf vor, die wettbewerbsrechtlichen Bestimmungen für Apple zu intensivieren. Spotify sieht Benachteiligung durch Apple Spotify hat sich schon seit geraumer Zeit beschwert, im Wettbewerb mit Apple Music benachteiligt zu sein, insbesondere weil der Zugang zu alternativen Zahlungsmethoden innerhalb der Spotify-App blockiert wird. Während

MEHR
Spotify

Massenentlassungen: Spotify kündigt tausenden Mitarbeitern

05 Dezember 2023 - von Roman van Genabith

Spotify steht erneut vor einer Entlassungswelle. Der marktführende Musikstreaming-Dienst kündigte an, dass er fast 20% seiner Mitarbeiter, genauer gesagt rund 1.500 Beschäftigte, entlassen werde. Diese Maßnahme erfolgt, obwohl das Unternehmen kürzlich einen seltenen Gewinn vermeldet hatte, eine Abkehr von der ansonsten defizitären Vergangenheit. In den vergangenen Monaten hatte Spotify bereits mehrere Entlassungsrunden durchgeführt, was die aktuelle Entlassungswelle zu einem weiteren schweren Schlag für die Spotify-Belegschaft macht. Die Begründung des Unternehmens für die Entscheidung liegt in einem gedrosselten Wirtschaftswachstum und einer teurer werdenden Kapitalsituation, die womöglich auf erhöhte Zinslasten zurückzuführen ist.

MEHR
Spotify

Eure Lieblingsmusik: Spotify-Jahresrückblick 2023 jetzt da

29 November 2023 - von Roman van Genabith

Spotify hat seinen musikalischen Jahresrückblick nun auch freigeschaltet. Spotify Wrapped zeigt euch nicht nur eure Lieblingssongs- und Künstler, sondern auch Statistiken zu eurem Musikkonsum wie Hörzeiten und Hörprofil. Nach Apple Music mit seinem Replay ist jetzt auch der persönliche musikalische Jahresrückblick von Spotify verfügbar. Der Spotify Wrapped genannte Überblick ist seit je her etwas umfangreicher als die Playlist von Apple Music. Spotify Wrapped enthält nicht nur die Top-Songs-, Alben- und Künstler eines Nutzers aus dem ablaufenden Jahr, es werden darüber hinaus auch statistische Einblicke wie die Hördauer von Songs und

MEHR
Spotify

Spotify will eure Musikempfehlungen besser vor Verfälschung schützen

23 November 2023 - von Roman van Genabith

Spotify entwickelt einen neuen Filter, der verhindern soll, dass die persönlichen Musikempfehlungen durch die Nutzung Dritter auf dem eigenen Account beeinflusst werden. Dies kann zum Beispiel passieren, wenn Gäste auf einer Party Musik nach ihrem Geschmack auf dem eigenen Spotify-Konto abspielen. Musikdienste wie Spotify sind dafür bekannt, dass sie ihren Nutzern maßgeschneiderte Musikvorschläge machen, die auf einer Reihe von Faktoren basieren, darunter Tageszeit, Musikgenre, Tempo, Tonart und wie oft ein Song abgespielt wird. Diese Empfehlungen werden mit der Zeit immer genauer. Doch die zeitweise Nutzung des eigenen Kontos durch andere

MEHR
Spotify

Neuer Test: Würdet ihr für Songtexte bei Spotify zahlen?

07 September 2023 - von Roman van Genabith

Nutzer von Spotify sind aktuell verärgert über eine Idee des Streamingdienstes. Der testet derzeit offenbar, ob Nutzer auch bereit sind, für Songtexte zu zahlen. Tests dieser Art sind in der Branche nicht ungewöhnlich. Spotify plant, Gebühren für Songtexte zu erheben. Die Lyrics sind derzeit für einige Nutzer nur mit einem Premium-Abonnement zugänglich. Das Unternehmen bezeichnet dies als Test. Solche Tests sind eine gängige Methode, um herauszufinden, ob sich höhere Preise für ein Produkt bei den Verbrauchern durchsetzen lassen. Spotify möchte Verluste eingrenzen Spotify hat mit steigenden Verlusten zu kämpfen und

MEHR