Apple's Aktie fällt und fällt – Aber warum?Vorherige Artikel
Endlich: WhatsApp Web-Version kommt für iPhone / iOSNächster Artikel

Thunderstrike 2: Forscher entwickeln Wurm, der Macs befällt

Allgemein, Apple, Mac, MacOS, News, Software
Thunderstrike 2: Forscher entwickeln Wurm, der Macs befällt
Ähnliche Artikel

US-Forscher Xeno Kovah, Trammell Hudson und Corey Kallenberg haben in dem Magazin „Wired“ gezeigt, dass MacBooks und iMacs sehr wohl Angriffsfläche für Viren und Würmer bieten.

Macbook Air 12" Konzept

Die Tücke hierbei ist, dass der Wurm nicht wie gewöhnlich auf der Festplatte installiert wird. Einmal heruntergeladen, nistet er sich in der Firmware ein. Eine einfache Formatierung der Festplatte reicht also nicht aus, um ihn wieder loszuwerden.

Verbreitung leicht gemacht

Das Erschreckende ist auch, dass ein Klick auf einen dafür vorgesehenen Link reicht, um infiziert zu werden. Dieser lässt sich über einfache Methoden wie z.B. E-Mails verbreiten. Mehr noch: Die Schadsoftware ist in der Lage sich über Computerzubehör zu verteilen. Wird der betroffene Adapter (z.B. SSD-Festplatte oder Thunderbolt-auf-Ethernet-Adapter) an einen neuen Rechner angeschlossen, kopiert sich die Software von selbst in dessen Firmware.

Akute Gefahr?

Bislang ist „Thunderstrike 2“ nur ein Forschungsprojekt. Dennoch sollten Mac-User aufpassen und immer die aktuelle Version des Betriebssystems installieren. Apple sei von den Sicherheitslücken unterrichtet worden und arbeitet darauf hin, diese zu schließen. Zur Zeit bestehen noch einige Risiken in der aktuellen Version von OS X 10.10.4, Yosemite. In der Beta von OS X 10.11, El Capitan, sei das Problem bereits behoben wurden.

Hatte euer Mac schon mal einen Virus oder andere Schadsoftware?

[Info via | via | Bild via | Beitragsbild via]

Thunderstrike 2: Forscher entwickeln Wurm, der Macs befällt
3.8 (76%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

6
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

avatar
4 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
Das AMiloPhilippJannike1ia2 Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Das A
Gast
Das A

Nein, kein Wurm, keine Viren. Habe deshalb den Mac gekauft. Weil einfach alles gut funktioniert. Ich wollte neulich bei Freunden was auf dem Win7 PC machen. Erstmal 37 Updates, dann Neustart. Nach 20 Minuten war die Kiste bereit. Dann ein automatischer Avira scan. O M G. Das waren Zeiten… Ich hoffe, das wird nie so werden mit dem MAC.

Milo
Gast
Milo

Nie so was gehabt.

e1ia2
Gast
e1ia2

Woran merkt man eigentlich das sein Mac von Viren und ähnlichen befallen ist ? Hab da noch nie was auf meinem Mac mitbekommen, ich habe avast auf meinem Mac, die Free Version.

Jannik
Gast
Jannik

Wenn der Mac zum Beispiel plötzlich extrem langsam ist oder einfach irgendwelche Sachen installiert sind

Philipp
Gast
Philipp

Ups….

MacroMax
Gast
MacroMax

Ich hatte bislang weder einen Wurm noch sonstige Schadsoftware auf meinem iMac. *aufholzklopf*

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting