iPhone 6S Wasser-Tauch-Test: Ist es insgeheim wasserdicht?Vorherige Artikel
Apple Maps: Stuttgart nun auch in 3D verfügbarNächster Artikel

iPhone 7: Streicht Apple den Klinkenstecker?

Apple, iPhone
iPhone 7: Streicht Apple den Klinkenstecker?
Ähnliche Artikel

Ein kürzlich aufgetauchtes Patent von Apple beschreibt einen adaptierten Klinkenstecker, der bei künftigen iPhone-Modellen Platz einsparen könnte. Auch der völlige Verzicht auf den handelsüblichen Stecker steht im Raum.

Heutige Smartphones werden zumeist mit einem eigens hierfür gefertigten Headset ausgeliefert. Es ermöglicht neben dem Telefonieren und Musikhören verschiedene Steuerfunktionen für die Wiedergabe und Anrufannahme, doch zumeist lassen sich auch ganz normale Kopfhörer anschließen. Genügend Nutzer setzen lieber auf andere Modelle. Das war vorm Aufkommen moderner Smartphones noch anders. Jedes Telefon, oder mindestens jeder Hersteller hatte seinen eigenen Kopfhörer/Headsetport. Apple überlegt nun scheinbar wieder einen Schritt in diese Richtung zu unternehmen. Ein Patent, das Apple nun in den USA zugesprochen wurde, beschreibt zunächst einen D-förmigen Stecker, der schon ein mal ein flacheres iPhone ermöglichen würde. Das Patent wurde bereits 2011 eingereicht.

d-sharped-connector / US-Patent- und Markenamt Der „D-Shaped Connector“ stellt einen modifizierten 2,5 mm-Klinkenstecker dar, der an einer Seite leicht verflacht ist. Die Hersteller müssten entsprechend überarbeitete iPhone-Kopfhörer anbieten. Doch schon lange gibt es Spekulationen, Apple könnte langfristig ganz auf den Klinkenstecker verzichten. Völlig unrealistisch sind solche Vermutungen nicht. Apple hat immer wieder bei den Schnittstellen rationalisiert, bereits wiederholt unter Verweis auf die Raumausnutzung. Dieser fiel beim Mac Book Air zunächst der LAN-Port zum Opfer.. Nun sind die Stecker der LAN-Kabel tatsächlich ziemlich wuchtig und deren Entfallen ermöglicht nachvollziehbar flachere Bauformen. Auch ging die Nutzung von LAN-Kabeln im privaten Umfeld, als auch in öffentlichen Netzen zuletzt stark zurück. Auf die Spitze trieb das Unternehmen die Schnittstellensparsamkeit beim neuen Mac Book, das seine Nutzer in einigen, nicht eben ausgefallenen Szenarien schon zu Kreativleistungen zwingt.

Wie flach soll es sein?

Beim iPhone auf den Klinkenstecker zu verzichten wäre abermals ein radikal wirkender Schritt, zudem in Richtung einer vergangenen Ära, als Handynutzer im Steckerwald verloren waren. Ob der Verzicht auf den Klinkenstecker wirklich auf dem Weg zu noch flacheren Phones nötig ist, bleibt fraglich. Zudem würde Bedarf nach neuen Adaptern für eine geschlossene Schnittstelle entstehen, der nicht wenig Kritik auslösen dürfte. Ein Anschluss des Headsets über den Lightning-Port wäre nahliegend. Die dann fehlende Möglichkeit nicht mehr gleichzeitig telefonieren und das Handy laden zu können, wäre nur eine weitere aufkommende Problematik. Es erfordert nicht viel Fantasie sich Situationen vorzustellen, in denen genau das nötig wird.
Die Patentschrift des neuen 2,5 mm-Ports ist keine uninteressante Lektüre und kann hier eingesehen werden.

Wie sich Apple in Bezug auf die Kopfhörer letztlich entscheided, zeigt das nächste iPhone.

iPhone 7: Streicht Apple den Klinkenstecker?
4.04 (80.83%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Apple

iPhone 12: Hüllen und Cases könnt ihr schon jetzt bestellen

iPhone 12: Hüllen und Cases könnt ihr schon jetzt bestellen   0

Das iPhone 12 ist zwar noch nicht erhältlich, erste Cases allerdings schon. Verschiedene Hersteller haben bereits damit begonnen, Schutzhüllen für das neue Flaggschiff anzubieten. Zu ihnen zählt der Versender Mous. [...]

Lade dir jetzt die Apfellike App:

Offizielle Apfellike Partner:

Um uns in Zukunft von Banner-Werbung unabhängig zu machen, möchten wir uns Stück für Stück mit der Hilfe von ausgewählten Partnern refinanzieren.

Unterstützt von

World4You Webhosting
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x